Hinweis

Mit der Bestätigung auf OK wird ein Video von YouTube eingebunden und abgespielt. Damit werden die Standarddaten an Google übertragen. Im Einzelnen können hier die IP-Adresse, die spezifische Adresse der bei uns aufgerufenen Seite, ggf. die Seite, von der Sie uns erreicht haben (Linkquelle), die übertragene Kennung des Browsers sowie Systemdatum und -zeit des Aufrufes übertragen werden. Möglicherweise erhält Google weitere Daten über bereits gespeicherte Cookies. Für diese Daten ist Google verantwortlich. Ohne die Bestätigung auf OK werden keine Daten an YouTube bzw. Google übertragen

abbrechen OK
  • So viele nette Worte, zahlreiche Episoden,
    Erinnerungen, Erlebnisse und Beiträge.
    Das sind Ihre DATEV-Geschichten, die
    Sie für uns zum Geburtstag verfasst haben!
    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Seit meiner Berufsausbildung im Jahr 2000 arbeite ich mit der DATEV zusammen.

    Für mich bietet die DATEV optimale Lösungen, welche ich auch meinen Mandanten gerne empfehle.

    In unserem komplexen Beruf ist es wichtig einen verlässlichen Softwarepartner an der Seite zu haben, der die rasante Entwicklung stetig mitmacht.

    Bei Problemen helfen die Franken immer kompetent weiter. Und das ist mein regelmäßiges besonderes DATEV Erlebnis: immer wenn der Telefonsupport fränkischen Dialekt spricht, dann weiß ich, dass alles gut wird.

    Start
  • Alexander Hermelink

    Bad Oeynhausen

    Steuerberater

    HVP

    Liebe DATEV,

    mit Dir verbinde ich Freud und Leid, lustige und tragikomische Momente – es ist immer ein Erlebnis, mit Dir zu arbeiten. Ich erinnere mich besonders an die 2000er zurück: Samstägliche Updateaktionen mit Kopfschmerzen & Pizza. Mit meinem Chef stundenlang von PC zu PC zu rennen, CDs und Disketten zu wechseln, "Turnschuhadministration" zu betreiben: Witzige Fehlermeldungen a la "Laufzeitfehler 5 – Es geht nicht wegen irgendwas" oder "Diese Fehlermeldung ist zukünftigen Programmversionen vorbehalten!" rauben einem manchmal den letzten Nerv – sind aber auch unterhaltsam!

    Andererseits habe ich es gerne mit guter Software und Menschen zu tun, mit denen man arbeiten => und vor allem anderen "Nicht-DATEV-Usern" mitleidig entgegenblicken kann. Das bietest Du, liebe DATEV.

    Es macht Spaß, mit Dir zu arbeiten – auch wenn es manchmal nicht so leicht ist!

    Dein
    Alexander

    P.S. Besonders spaßig war der Weg, bis mein Eintrag hier im Poesiealbum zu finden war 😀

    Start
  • Frank Winter

    Schwerte

    Steuerberater

    Weichelt + Winter Steuerberatungsgesellschaft mbH

    Im Jahre 1991 fing für mich alles an.
    Also zumindest alles, was mit Steuern und DATEV zu tun hat.
    Als Azubi lernte ich damals die Kennziffer-Wert-Erfassung kennen, heftete Primanote und Kontenblätter ab. Kennt einer noch von Euch noch Mikrofiche und das Lesegerät dazu? Ich schon.
    Daten wurden noch per Diskette von A nach B geschoben und per Modem nach Nürnberg geschickt. 3 Tage später kam das Paket mit den Auswertungen.

    Heute arbeiten wir mit Servern in Nürnberg, greifen von überall auf diese Daten zu und haben innerhalb von wenigen Stunden oder sofort alle Auswertungen die wir wollen.

    DATEV, Du kannst hexen…oder wie Catweazle sagen würde: elektrik trick

    Macht weiter so oder besser 😉

    Start
  • Anna

    Steuerfachangstellte

    Bei uns wird hin und wieder über die alten Zeiten gesprochen (von Kontokarten, händischen Lohnabrechnungen und Co.)

    Gerade gestern haben wir zwecks Mandatsübernahme von einem anderen StB Unterlagen erhalten.
    Und siehe da, dort wird im Jahr 2015 noch mit den Kontokarten (wie damals) gearbeitet.

    Wir fanden es sehr amüsant und auch vor allem interessant, dass die Datev diese Art von "Auswertung" noch anbietet.

    Ich bin froh, dass Datev uns heute mit diversen Auswertungen unterstützt und die Programme auch eine Plausibilitätsprüfung anbieten. Das ist gerade in der heutigen Hektik eine super Kontrolle.

    Start
  • Evelyn Oettinger

    Haan

    Steuerberaterin

    Steuerberatung Oettinger

    Herzlichen Glückwunsch liebe DATEV.
    Ich bin das erste Mal 1993 mit euch in Berührung gekommen.

    Da habe ich begonnen ein Praktikum zu machen und habe fleißig Konten abgeheftet und dann durch dieses Abheften gelernt, wie Konten abgestimmt und ausgeziffert werden. Heute geht das natürlich alles viel einfacher :-).

    Woran wir oft denken, sind die Updates von früher. Es mussten echt 35 Disketten nacheinander ins Laufwerk gefeuert werden um PC Bilanz zu aktualisieren. Gerne dann auch auf allen PC´s 🙂

    Da geht es heute deutlich einfacher.
    Liebe DATEV, herzlichen Dank für die Unterstützung, die all eure Systeme uns Steuerberatern geben.
    Auf weitere 50 Jahre, die ich hoffentlich nicht mehr arbeitend erleben werden 🙂
    Stößchen oder wie der Nürnberger so schön sagt: Prost!

    Start
  • Barth Jutta

    Hannover

    Steuerberaterin

    Barth

    Nachdem wir ab 1967 mit den Programmen der DATEV gearbeitet hatten, wurde meinem Mann von einem Freund die Inhausverarbeitung der Firma Logabax vorgestellt. Kein senden der Lochstreifen mehr und sofortiger Zugriff auf Auswertungen war schon sehr verlockend. Rund 100.000,00 DM sollte die Investition kosten. Bedenken , ob das Volumen der Festplatten für unseren Datenbestand ausreichen würde, wurde selbstverständlich bejaht und der Vertrag unterschrieben. Welche Katastrophe folgte anschließend. Die Arbeitsabläufe ineffizient, das Wechseln der Platten aufwendig und das Speichervolumen reichte natürlich nicht. Gott sei Dank meldete sich der Leiter der DATEV Niederlassung Hannover noch einmal bei uns, wahrscheinlich auch, weil die französische Firma Logabax DATEV den Kampf angesagt hatte, und wir beklagten unseren Fehlkauf. Mit seiner und der Unterstützung der DATEV in Nürnberg konnten wir die Maschine zurück geben, bekamen unseren Schaden ersetzt und arbeiten seitdem nur mit der DATEV. Natürlich manchmal im Laufe der vielen Jahre auch verärgert, aber immer mit dem Gefühl, es wird eine gute Lösung für uns gesucht.

    Start
  • Wolfgang Streich

    Amberg

    Teilhaber

    Schwanzl-Streich-Rumpler

    Herzliche Gratulation zu 50 Jahren Erfolg für die Steuerberatung.
    Gerne denke ich noch an die Zeit der Lochstreifen zurück. Bei Fehlern haben wir die Löcher nachgestanzt. Heute geht dies viel einfacher.
    Seit 25 Jahren bin ich als Steuerberater tätig. Das Arbeiten ohne unsere DATEV kann ich mir nicht vorstellen. Es gibt immer Kritik, aber vieles hat sich verbessert und wird immer weiter entwickelt. Durch die Gremienarbeit versuche ich Einfluss zu nehmen. Bei einer solch großen Genossenschaft dauert alles etwas länger – doch irgendwann wird umgesetzt und dann sind wir zufrieden.
    Alles Gute und auf weiterhin gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren

    Start
  • Giebenrath

    Strasbourg

    Rechtsanwalt - Avocat

    Dr Giebenrath Rechtsanwälte - Avocats

    Wir sind nach unserem Kenntnisstand die einzige Anwaltskanzlei in Frankreich, welche nunmehr seit einigen Jahren die Datev-Software nutzt. An der Software gefällt uns die eAkte, aber auch die unkomplizierte Zeiterfassung und Rechnungsstellung.

    Neue Mitarbeiter quälen sich zu Beginn ihrer Tätigkeit regelmäßig mit den deutschsprachigen Befehlen und Menüs, haben aber in den letzten Jahren bewiesen, dass sich die Software auch mit französischen, kyrillischen und arabischen Keyboards bedienen läßt. Demnächst werden wir es auch einmal mit einer fränkischen Tastatur versuchen 🙂

    Das Beste an Datev ist aber etwas ganz Anderes:

    – Cebit-Rundgang mit Katja Knödel: Zweimal durften wir dabei sein, was auch dem Foto zu entnehmen ist.

    – Datev-Golf-Turnier: Ebenfalls durften wir in Habsberg / Hilshofen zweimal dabei sein, ehe die Serie seit 2015 zu unserem großen Bedauern nicht mehr fortgeführt wird.

    Nähere Infos zu uns finden Sie unter http://www.giebenrath.eu oder auf unserer neuen syrischen-deutschen Homepage http://www.giebenrath-anwaelte.com. Unter Anderem können Sie dort auch einen Bericht des Datev-Magazins über uns lesen.

    P.S.: Für meine Frau als Mittelfränkin kam ohnehin nie eine andere Software als Datev in Frage

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Ich bin seit fast 17 Jahren Mitglied der DATEV.

    Für mich kam nie ein anderes Softwareunternehmen in Frage.
    Ich kannte die Datev-Software schon aus der Tätigkeit als Betriebsprüfer beim Finanzamt.
    Es war mit Abstand die übersichtlichste Buchhaltungssoftware.

    Nach der Umstellung von LODAS auf Windows ist auch die Handhabung in allen Programmen benutzerfreundlich.

    Durch den Stammdatenabgleich kann man in allen Programmen einen gleichen Stammdatenbestand gewährleisten.

    Nach Einführung der Onlineseminare kann man sich auch unkompliziert weiterbilden oder in neue Programme einarbeiten lassen.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Herzlichen Glückwunsch zum 50jährigen bestehen. Ich arbeite nun seit mehr als 15 Jahren mit den Programmen der DATEV und kann mir keinen zuverlässigeren Partner vorstellen. Auch für die Zukunft erhoffe ich mir, dass die DATEV weiterhin als kompetenter Partner für uns Steuerberater zur Verfügung stehen wird. Bis dahin……………………………………………

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Die erste Datev-Messe war ein richtiges Familientreffen. Man kannte sich aus den überörtlichen Seminaren und Kongressen. Die Vertreter der Datev hatten noch die Zeit ein privates Gespräch mit den Praxisinhabern und auch mit den leitenden Mitarbeitern zu führen. Die begleitende Ausstellung war noch "überschaubar" und so traf man sich immer wieder in der Mitte der Halle, auf dem Datev-Stand. Hier bildetete sich im Laufe der Stunden ein regelrechter Stammtisch, der sich rege über die einzelnen Standbesuche austauschte. An diesen Gesprächen nahm auch Dr. Sebiger fast jedesmal teil. Auch fragte er jedesmal intensiv nach unseren Eindrücken nach. Wir gaben auch bereitwillig unser
    "Feedback". Als junger StB habe ich so unbewusst die Segnungen der "Datevfamilie" kennengelernt. Ich habe mich dann über mehrere Jahrzehnte bei der Datev wohlgefühlt. Immer dabei war "im Geiste" Dr. Sebiger,
    als Vorbild und als Mentor.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Herzlichen Glückwunsch zum 50jährigem Wiegenfest!
    Seit nunmehr 17 Jahren arbeite ich mit den Programmen der DATEV uns seit 8 Jahren bin ich selbst Mitglied der DATEV. Die DATEV war und ist stets ein zuverlässiger und kompetenter Partner. Ich wünsche der DATEV dass dies auch in den nächsten 50 Jahren so sein wird! Prosit auf die nächsten 50 erfolgreichen Jahre!!!!!!……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

    Start
  • Kai Simon

    Hamburg

    Steuerberater

    THOMSEN und SIMON

    Moin, moin DATEV,
    50 Jahre –
    da sind wir ja quasi in einem Alter. Was haben wir nicht alles erlebt: Vom Sandkasten zur Lochstreifenerfassung, dann Schule und Kennziffernerfassung, dann Studium – juhu es gab Windows, dann der Job – endlich Steuerberater, dann Selbständig – natürlich mit der DATEV, man kannte ja nichts anderes. Immer mal wieder geärgert – woanders geschaut und festgestellt, ich bleibe.
    Heute sind wir erwachsen und erfahren, ok die Haare werden weniger, aber was soll’s.
    Aber wir machen weiter! Alles Gute für EUCH

    Start
  • Gerrit Noll

    Stadtallendorf

    Steuerberater

    Hallo DATEV!
    Ich wünsche Dir alles Gute zu Deinem runden Geburtstag. Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich Dich im Jahr 1996 kennengelernt habe. Wir hatten dann im Laufe der Jahre eine Menge Spaß (ok, hin und wieder auch kleinere Problemchen) miteinander. Ich war Dir ein paar Jahre lang nicht so ganz treu, aber auch das haben wir prima zusammen hinbekommen und sind inzwischen schon wieder seit fünfeinhalb Jahren ein gutes Team.
    Zwischendurch galt es, die Umstellung auf DATEV pro zu meistern. Ich glaube, dass diese Episode nicht nur für "angestrengte Gesichter" gesorgt hat, sondern uns beiden auch weitergeholfen hat. Nach den ersten "Kinderkrankheiten" sieht es jetzt ja so aus, als wäre das "Kind" auf einem guten Weg…
    Ich wünsche Dir für die Zukunft alles Gute!

    Start
  • Claudia Bayer

    Berlin

    Steuerberaterin

    Liebe DATEV,

    ich kenne die DATEV schon eine Weile, aber seit ich selber die Hürde der Steuerberaterprüfung genommen, meine eigene kleine Steuerkanzlei gegründet und über das Gründernetzwerk die DATEV erst so richtig kennen gelernt habe sage ich immer "DATEV ist toll"- ich bin immer wieder fasziniert wie vernetzt alle Programme, Daten etc. sind und dass DATEV so gut wie immer "an alles denkt" bzw. wer sich das "ausdenkt" um das tägliche Arbeiten zu erleichtern ! Man muss das Angebot nur richtig nutzen – gibt man die Stammdaten ordentlich ein – schwubs sind alle Formulare etc. richtig gefüllt – wie war das doch vor 50 Jahren mit mechanischen Schreibmaschinen, Lochkarten und Listen ? …

    Liebe DATEV, danke für die technische und fachliche Unterstützung und noch viel mehr für die immer freundliche und kompetente Betreuung durch die Mitarbeiter die hinter allem stehen !

    Ich wünsche eine schöne Geburtstagsfeier – und ganz passend auch ich werde dieses Jahr 50 – das verbindet doch noch mehr !

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Ich bin seit 1979 Datev-Mitglied. Nach ca. 5 Jahren besuchte ich die Datev mit Mitarbeiterinnen das erste Mal. Im Jahre 2014 hatte ich mich das 2. Mal zum Besuch mit Mitarbeiterinnen angemeldet. Während wir am Vortag den Christkindlemarkt besuchten, hatten wir am nächsten Tag den Besichtigungstermin im DATEV-Zentrum.
    Dazu hatte ich mir gewünscht, 2 Sachbearbeiter beim Mittagessen kennenzulernen, mit denen meine Kanzlei regelmäßig zu tun hat…. und es hatte geklappt. Wir konnten die Herren beim Mittagessen kennenlernen. Zum Schluß zeigten sie uns dann noch ihren Arbeitsplatz und wir müssen sagen, trotz der Größe der DATEV ist man letztendlich doch nicht mit einem so anonymen "Gebilde" verbunden, sondern es sind angenehme Mitarbeiter, mit denen man tagtäglich zu tun hat.

    Start
  • Schönfelder-Köstler

    Abensberg

    Steuerberater

    Am 03.09.1973 begann meine Ausbildung zur Steuerfachgehilfin in Ingolstadt. Bereits zu dieser
    Zeit wurde die DATEV Fibu benutzt.
    Meine erste Begegnung mit der Auswertung war eine Höllenmaschine. Die Post kam und es war ein Riesenpack Papier: Konten: mit der Maschine wurden sie getrennt! Oder auch in Stücke gerissen. Jedesmal Herzklopfen, krieg ich das hin?
    Daten erfassen auf der heiligen Telebanda durfte ich erst im 3. Jahr.
    Kennen Sie noch das Konto 9801?
    Dann wird der vorherige Buchungssatz (bestimmt Text vergessen) überlesen. Es wimmelte von überlesenen Sätzen. Wenn ich richtig erinnere musste dann die Abstimmsumme neu erfasst oder korrigiert werden?
    Da liebe ich jetzt die Funktionstasten F8 und F7.
    Von der Anstrengung lang rot ganz zu schweigen.

    Ja so war"s damals.

    Alles Gute und auf die nächsten
    INNOVATIVEN Jahrzehnte.

    Ingried Schönfelder-Köstler

    Start
  • Gerhard Bräuninger

    Schwäbisch Hall

    vBP StB

    Gerhard Bräuninger vBP StB

    Es freut mich, dass ich noch 25 Jahren Mitgliedschaft bie der DATEV eG in 2013 jetzt -zumindest virtuell- auch das 50-jährige Jubiläum der DATEV eG mitfeiern darf.

    In dieser Generation der Mitgliedschaft gab es viele Änderungen und Veränderungen, sowohl hinsichtlich der Personen, als auch hinsichtlich der Sache.

    Wie immer im Leben ist jedes Kennenlernen der "Beginn" des Abschieds, lediglich die Dauer dieser Zeitspanne ist mal kurz, mal lang und mal (frei nach Wilhelm Busch) länger.

    Bis heute habe ich noch nicht verdaut, dass beim DATEV-Kongress nur noch die DATEV präsent ist; ich persönlich fand es überaus interessant und auch nicht wettbewerbsfeindlich, dass z.B. Anwendungen von Taylorix (jetzt: ADDISON), Dresdner Bank AG (jetzt: Commerzbank AG), Büromöbelunternehmen, Verbände … vertreten waren.

    Ein weiterer Punkt ist noch, dass immer öfters zumindest der Eindruck entsteht, dass das Vorbringen des Mitglieds nicht Ernst genommen wird und keinerlei Rückmeldung zur Sache erfolgt.

    Loben möchte ich die mögliche Anwendungsvielfalt an Programmen und die gut organisierten Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen.

    Der DATEV eG, vertreten durch den Vorstand, wünsche ich weitere 50 erfolgreiche Jahre..

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Vor ein paar Jahren gab es auf der Datev Internetseite ein Weihnachtsgewinnspiel. Ich glaube da musste man mit einem Weihnachtsmann auf einem Schlitten fliegen und versuchen nicht abzustürzen. Da hatte ich mitgemacht und einen Eiskratzer von der Datev gewonnen. Der Gewinn wurde auch schnell von der Datev an mich verschickt. Als ich eines Tages nach der Arbeit zu meinem Auto gekommen bin, war es sehr zugefroren. Da kam mir der Eiskratzer der Datev (sogar mit Stiel was sehr praktisch ist wenn man keine Handschuhe dabei hat) sehr gelegen. Auch heute freue ich mich jedes mal wenn es gefriert das ich den Eiskratzer von der Datev habe.

    Übrigens: 500 Zeichen sind ganz schön viel ;-).

    Start
  • Streich

    Amberg

    Steuerberater

    Schwanzl-Streich-Rumpler

    Seit über 20 Jahren begleitet die DATEV mich. Ein sehr wichtiger Partner. Hoffentlich die nächsten 50 Jahre ebenso.
    Vom Lochstreifen bis hin zu Vollelektronik. Nur so können wir die nächsten Jahre weiter bestehen.
    Sicherlich wird uns die DATEV dabei helfen die neuen Herausforderungen zu meistern.
    Jedesmal freuen wir uns wenn eine neue DVD kommt, dadurch können wir unsere Arbeit im Sinne für die Finanzverwaltung erledigen. Wenngleich nicht immer alles reibungslos klappt – doch die kleinen Fehler werden sofort durch unsere DATEV erledigt.
    Alles Gute für die nächsten 50 Jahre.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Hallo DATEV,
    Alles Gute zum 50.
    Wir wenden seit ca. 40 Jahren alle Produkte unserer Genossenschaft an. Als DATEV Vertreter begleite ich sämtliche Programme und wende Sie auch an. Ich kann mir nur wünschen, dass dies so bleibt und wir weiterhin pünktlich die Programm-Updates erhalten. Nur so können wir zukünftig die Herausforderungen der nächsten Jahre bestreiten und ordentliche Beratung für unsere Mandaten erledigen.
    Ich wünsche unserer DATEV alles Gute, Bedanke mich für die vergangenen 50 Jahre und wünsche für die nächsten 50 Jahre alles Gute.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    50 Jahre Erfolgsgeschichte.
    Wie wir angefangen haben gab es Lochstreifen. Wir konnten bei Fehlern mit einem Stanzgerät die Löcher nachstanzen. Das waren noch Zeiten. Danach gab es die "Schallplatten" und richtig große Erfassungsgeräte, danach wurden die Geräte immer kleiner. Gerne denke ich noch an Aufbau Ost. Auch hier waren zu Beginn der 90 Jahre die Geräte noch groß. Was ist zwischenzeitlich passiert? Immer kleinere Geräte und wo geht der Weg hin. Lassen wir uns überraschen. Wir werden in jeden Fall zukünftig weiterhin alles mit der DATEV gestalten – nur so geht’s.
    Vielen Dank für die bisherigen 50 Jahre

    Start
  • Pissarczyk

    10587

    Steuerberaterin

    Grieger Mallison CTG AG

    Unternehmen Online ist zugegebener Maßen mein Steckenpferd, weil ich die damit verbundene Mandantenbindung über alle Maßen schätze.
    Gemeinsam mit DATEV haben wir das bei einem sehr großen Mandanten eingeführt und sind leider grandios gescheitert – allesamt hatten wir übersehen, dass (in der damaligen Ausgestaltung) immer nur ein Mitarbeiter im Portal arbeiten konnte.
    Der sehr erzürnte Mandant und eine ebenso erregte Steuerberaterin traten in den Ring mit dem DATEV Kundenservice – und erlebten ihr blaues Wunder: überaus konstruktiv wurden die Probleme der Reihe nach erledigt, der Schaden beseitigt und die Zusammenarbeit wieder auf vernünftige Füße gestellt.
    Fazit: auch wenn etwas schief läuft, hat das Unternehmen eine Kultur entwickelt, die lösungsorientiert ist und die Gemeinsamkeiten ohne Schuldzuweisungen betont.

    Herzlichen Glückwunsch DATEV!

    Start
  • Michael Krisch

    Erfurt

    Steuerfachwirt

    Ruschel und Collegen

    1. April 20xx – "Mit Datev abheben!"
    So (oder so ähnlich) lautete irgendwann einmal ein Aprilscherz der Datev-Marketing-Strategen. Wer damals zufällig auf der Website über diese Aktion gestolpert ist, konnte ein "Startpaket" bestellen, um sich über den "neuen Flugservice" mit einem Datev-Jet zu informieren. Das Startpaket war ein schicker Kristallquader mit einer 3D-Lasergravur des vermeintlichen Datev-Jets.
    Extra zum 50. habe ich den Quader heute frisch poliert und fotografiert 🙂

    Merke: Auch auf seriösen Internetseiten verstecken sich hin und wieder Falschmeldungen 😉
    Wer übrigens mal die Chronik "50 Jahre Datev" durchscrollt, kann auch im Jahr 1978 fündig werden… Wer war der erste Deutsche im Weltall??? Hier eine kleine Lösungshilfe:
    http://www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germany/Biografie_von_Sigmund_Jaehn

    Solche Momente zum Schmunzeln trösten dann über das eine oder andere Anwenderproblem hinweg.
    Glückwunsch zum 50-jährigen Jubiläum!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Herzlichen Glückwunsch zum 50 Jubiläum!!

    Ich möchte Datev für das tolle Gründernetzwerk danken, an dem ich 5 Jahre lang teilnehmen durfte. Von dem Seminarangebot sowie dem Austausch mit Kollegen habe ich sehr profitiert.

    Noch heute nehme ich an einem Runden Tisch teil, der seitens der Datev während meiner Gründerzeit ins Leben gerufen wurde. Wir sind inzwischen 12 Kanzleien deutschlandweit und tauschen uns sowohl fachlich als auch in Sachen Kanzleiorganisation wunderbar aus.

    Danke und weiterhin viel Erfolg

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Vor einigen Jahren durfte ich die Firma Datev in Nürnberg besuchen. Abends war ein Essen mit einem Vertreter der Geschäftsführung geplant. Ich hatte mich schon auf Anzug etc. eingestellt, wurde aber rechtzeitig darauf hingewiesen, dass dies nicht nötig sei.

    Als wir nun den Vertreter der Geschäftsführung im Restaurant trafen, war seine erste Frage, ob er seine Krawatte etc. ablegen dürfe, die er für einen vorherigen Termin benötigt hatte. Wir stimmten natürlich zu.

    Es wurde ein schöner Abend und sehr ungezwungen. Es wurde auch von allen Seiten aus allen Ebenen (auch privat) erzählt und alle fühlten sich wohl. Dienstliche Themen wurden nur kurz angerissen und ggf. vertagt.

    Start
  • Kammermeier Uschi

    Kelheim

    Steuerfachwirtin

    MHP Steuerberatung GmbH

    Liebes DATEV Team,

    wenn ich so an meine Ausbildung (Beginn 1977) zurückdenke, dann habe ich immer noch die "Telebanda" vor mir. An das unzählige aufrollen der Lochstreifen mit Versendung. Dann drei Tage warten – oder mehr, und hoffen, dass keine Fehlermeldung kam. Denn dann begann alles wieder von Vorne – Bearbeitung => per Post versenden => Per Post die Auswertung bekommen => per Post an den Mandanten. Diese Zeiten musste man bei der Bearbeitung immer mit einplanen. Eine Buchhaltung am 10. des Monats erst bekommen und dann noch verarbeiten war nicht möglich. Heute sind es sowohl die Mandanten als auch wir Mitarbeiter gewohnt, dass "(fast) Alles möglich ist – auch noch am 10. des Monats.

    Bei der Lohnbuchhaltung ist der technische Verlauf noch extremer. Wenn man alleine nur daran denkt welche Datenvolumen täglich bei LODAS hin und her gesendet werden. Die Überweisungen vorausgefertigt von DATEV dann in den 80er Jahren zu bekommen war purer Luxus – keine Schreibmaschine mehr heiß werden lassen.

    Heute werden Kolleginnen schon unruhig, wenn die Rückmeldung bei LODAS etwas länger dauert als 3 Stunden :-).

    Wenn ich heute nicht nur den Azubis das "Buchen" beibringe sondern auch dem Programm in der Lerndatei – kommt auch der Gedanke auf – was wird da noch die Zukunft bringen.

    Start
  • Ziegler Stephan

    Pfronstetten-Aichelau

    Buchhaltung/Lohnbuchhaltung

    PARAVAN GmbH

    Mein erster Kontakt mit DATEV war 1997 dies bedeutet, dass ich im nächsten Jahr mein 20 jähriges habe. Für mich als Benutzer ist in den letzte Jahren klar geworden, dass DATEV sich mit den neuen Endgeräten und technischen Lösungen / Hardware immer ganz vorne mit dabei ist und sich entsprechend aufstellt. Für mich lautet das Motto "Einmal DATEV immer DATEV" Ich finde Euch echt super macht weiter so. Ich empfehle DATEV an diejenigen weiter die ein Buchhaltungssystem benötigen und DATEV passen würde. Somit ist man immer richtig aufgestellt. Und gegenüber dem Steuerberater die beste Wahl.

    Start
  • Thilo Tomczak

    Gladenbach

    Bilanzbuchhalter

    Flurschütz u Fellows GmbH

    Der Ganzkörperföhn!

    Es mag überraschen, dass es in meiner DATEV-Geschichte um einen so kuriosen Gegenstand geht. Aber auch das ist ein Erlebnis, welches ohne die DATEV so nie stattgefunden hätte.

    Vereinzelt findet man in Erlebnisbädern solche Föhnungetüme. Man wirft einen Euro ein, stellt sich hinein und wird von allen Seiten mit heißer Luft geföhnt. Damit spart man den Wäschetrockner oder das Handtuch (im Falle einer Nutzung im Schwimmbad).

    Die Story:
    Wir hatten als Dankeschön für unsere geduldigen Tests für den neuen DATEV Arbeitsplatz von der DATEV für alle Mitarbeiter der Kanzlei Freikarten (oder einen Zuschuss) zu einem Besuch des Freizeitparks Phandasialand bekommen.

    Mit einer Truppe von ca. 20 Personen haben wir uns auf die Reise gemacht. NRW. Brühl. Phantasialand. Wasserbahn. So oder ähnlich ist es wohl gelaufen. Die Mutigen der lustigen Gesellschaft haben die freie Fahrt in den schaukelnden Booten auf sich genommen und wurden nicht nur durch die Fahrt bespaßt, sondern vor allem auch von oben bis unten mit leckerem Wasserbahnwasser geduscht! Feucht bis auf die Haut kletterten die übergossenen Fellows aus den Booten. Ihre anfängliche Heiterkeit war gewichen, sie hatte wohl irgendwie nasse Füße bekommen.

    Wie dem auch sei, ohne einen solchen Ganzkörperföhn wäre dieser Tag für die pudelnassen Gesellen und Gesellinnen wohl buchstäblich ins Wasser gefallen. Nur mit Hilfe dieses (wohl nicht aus Zufall) am Ausgang der Wasserbahn aufgestellten Gerätes konnte der nicht bei hochsommerlichen Temperaturen unternommene Ausflug fortgesetzt werden. Natürlich war der Spaß für die Außenstehenden unglaublich.
    Die wehenden Kleidungsstücke und Accessories sind auch heute noch in vielen Gesprächen über gemeinsame Erlebnisse der Kanzlei ein immer gerne aufgenommenes "Erinnerungsstück". Ein Highlight, dass ohne die DATEV nie so stattgefunden hätte und ein Grund DANKE zu sagen!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Liebe DATEV,

    herzlichen Glückwunsch zu 50 Jahre.
    Meine ersten Berührungspunkte mit DATEV war vor 20 Jahren, als Lehrling im Steuerbüro mit Ablage der Sachkontenblätter. Anfangs arbeitete man noch mit DESY/NESY als Erfassungsprogramm. Die Entwicklung der Programme bis heute ist beeindruckend und verdient höchsten Respekt.
    Ich hoffe weiterhin mit DATEV den Technologieführer an meiner Seite zu haben, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.
    Auch für die nächsten 50 Jahre – viel Erfolg.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Überwältigend ist der Besuch im Druckzentrum. Im Anfang der 90er wurde alles von Hand über ein Deckblatt mit der Beraternummer sortiert und verpackt. Gegen Ende der 90er wurde eine Wagoneinheit installiert, die vollautomatisiert ggf. weitere Sendungen eines Beraters in einen Wartebereich gefahren hat. Spätere Auswertungen wurden ergänzt und dann verpackt und versendet. Heute gibt es keine menschlichen Hände mehr. "Sauger" greifen die jeweiligen Auswertungen Blatt für Blatt ab stecken diese in die Wagoneinheit oder direkt in die vollautomatisierte Verpackungsanlage. Das Druckzentrum ist immer wieder sehenswert und sehr beeindruckend. Danke das ich das sehen durfte.
    Ihr Partner
    Heinz Zobus – SOKA-BAU

    Start
  • Prof Dr Dieter Steinbauer

    Rüdesheim am Rhein

    Pensionär

    Der DATEV habe ich persönlich viel zu verdanken. Als Mitarbeiter der DATEV von 1983 bis 1991 durfte ich eine spannende Zeit erleben.
    Eindrucksvoll war die Führung der DATEV durch Herr Dr. Sebiger – der innovativ, kundenorientiert und kompetent die Unternehmenskultur prägte.
    Technologische Herausforderungen wie die Einführung des DATEV-Verbundsystems waren nur eine der vielen Themen, die Expertensysteme kamen auf, das Software-Engineering hatte einen Hype.
    Aber das wichtigste die DATEV hat stets Kultur der Professionalität und Qualität.
    So hat mich diese Zeit auch geprägt für meinen weitern Karriereweg, ob als Geschäftsführer oder AG-Vorstand.
    Nochmals herzlichen Dank.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Mein Erster Kontakt mit der DATEV-Welt war 1991. Ich wechselte den Arbeitgeber, dieser war der DATEV angeschlossen. Gleich nach dem 3. Arbeitstag fuhr die gesammte Belegschaft incl. Partnern zum 25. DATEV-Geburtstag nach Nürnberg. Damals wurden uns das Werk (Druck und Versand der Auswertungen) sowie die Büros der Kundenbetreuer und Entwickler präsentiert. Wir warem beeindruckt. Am Abend gab es mit viel Spass die DATEV-Kirmis. Ups und nun sind schon wieder 25 Jahre um. Die Entwicklung der DATEV ist und war rasant.
    Prima, die DATEV war und ist genauso alt wie ich. Für meine Person muss ich aber gestehen, das die DATEV trotz ihrer 50 Jahe atraktiver, inovativer, immer auf der Höhe der Zeit geblieben ist. Sogar in vielen Punkten richtig Fahrt aufgenommen hat. —— Danke.

    Danke auch für den immer netten Service durch die vielen Mitarbeiter egal ob im Aussendienst oder der Hotlein. Diese Damen und Herren leisten vorbildliches !

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Beim erstmaligen Aufspielen des DATEV-Starterpaketes kam ein freundlicher Mitarbeiter von DATEV, Herr Hirche, zu mir in die Kanzlei.
    Er sagte mir, ich hätte einen wirklich schnellen Rechner und er sei sauber installiert. Deshalb könne er die Installation anstoßen und dann 3 Stunden lang unser wunderschönes Böblingen anschauen. Das Programm laufe ganz von selbst durch – und wenn er wiederkomme funktioniere es ohne Probleme.
    Diese EDVler – Sprüche kannte ich ja nun schon zur Genüge ("….. muss nur mal kurz …….").

    Er blieb dann allerdings doch bei mir, wir unterhielten uns nett und nach 2 Stunden lief alles wie geschmiert.
    So geht EDV!
    Aufgenommen habe ich das damals natürlich nicht; ich wusste ja auch nicht, dass man vielleicht mal ein Video davon brauchen könnte – und es wäre wegen unserer Untätigkeit bei der Installation wahrscheinlich auch nicht so wirklich spannend geworden.

    Also:
    50 Jahre frisch und froh – DATEV mach nur weiter so!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    In einer Kanzlei in der ich gearbeitet habe wurde Ende der 90er Jahre von Datev auf ein Konkurrenz Produkt umgestellt… Ein Jahr mussten wir Mitarbeiter uns damit plagen, es war kein Spaß! In der Lohnabrechnung wurde z.B. tatsächlich falsch gerechnet!!! Der Chef wollte lange nicht glauben, dass es an dem Programm lag. "Das muss am DAU vor dem PC liegen." war seine Antwort. Bis es ihm selbst so erging und er merkte: Billig ist nicht das wichtigste an einer Software. Statt dessen Qualität, Schnelligkeit, Inovation und Zuverlässigkeit.

    Nach einem Jahr ging der Chef reumütig zur Datev zurück und wir Angestellten waren wieder "happy".

    Seit dem gibt es für mich nur Datev! Und das hat sich in den letzten 20 Jahren immer bewährt! Danke dafür!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Mein schönstes Erlebnis mit der Datev:

    Im Sommer 2014 habe ich beim Datev-Gewinnspiel einen Besuch des Datev-Triathlon in Roth als VIP-Gast gewonnen.
    Es war eine lange Anreise aus dem hohen Norden nach Roth.
    Früh am Morgen gingen hunderte Triathleten an den Start zum Schwimmen und ich konnte direkt vom Ufer aus zusehen. Zwischendurch gab es noch ein leckeres Frühstück im VIP-Zelt. Und dann fuhren wir im Bus zur Radstrecke. Das war eine Stimmung, wie die Teilnehmer unter lauten Jubelrufen den Berg von den Zuschauern"raufgetragen" wurden. Danach ging es in die Wechselzone vom Rad zum Laufen. Hier konnten wir den Triathleten beim blitzschnellen Abstellen der Fahrräder und dem Wechsel der Schuhe beobachten.
    Wir hatten denn einen 10 minütigen Fußweg zum Ziel, während die Teilnehmer einen anderen Weg nahmen – 42 km – ja hat denen denn keiner die Abkürzung verraten 😉
    Am Ziel gab es für die VIP-Gäste erstmal ein leckeres Mittagessen, während wir auf die Finisher warteten.
    Eine tolle Stimmung im Stadion – jeder Teilnehmer wurde mir Applaus begrüßt, die ersten genauso wie die letzten…
    Ein toller Tag, für den sich die weite Anreise gelohnt hat.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Herzlichen Glückwunsch liebe DATEV!!!!!

    Seit der Ausbildung zur Steuerfachangestellten bis jetzt zur Selbständigkeit sind wir Dir treu geblieben.

    In der Zeit hat sich viel getan.
    Kein Vergleich der Software mit dem Zustand vor 30 Jahren.

    Ein uns ein in der Kanzlei begleitender Spruch :
    "eine gute Alternative zu DATEV" wird immer wieder aufgeführt.

    Der Spruch besteht seitdem ein Software Anbieter einer anderen Steuerberater Software sein Produkt angeboten hat und sich tatsächlich mit "einer guten Alternative zur DATEV" rühmte.

    Ich als Kanzlei Inhaber und auch die Mitarbeiter haben diese noch nicht gefunden, die !!!! Alternative….

    Ganz ehrlich : ich werde auch nicht mehr suchen….

    Happy Birthday

    Start
  • Frank Büttner

    Schnaittach

    Consultant

    Schuster Walther IT-Kanzlei GmbH

    Im Jahre 1993 begann ich eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten (damals noch Steuerfachgehilfe). Seit der Zeit habe ich quasi täglich mit DATEV zu tun. Ich bemerkte bereits während der Ausbildung dass mir das Berufsbild des Steuerfachangestellten nicht besonders liegt, war aber von Anfang an sehr an der IT-Infrastruktur meines damaligen Ausbildungsbetriebes interessiert. Ich bekam dadurch die Möglichkeit mich dort rudimentär um die Betreuung der IT zu kümmern und habe auch schon regelmäßig die DATEV Programmupdates (Damals war die DATEV-Welt noch blau!) eingespielt. Nachdem ich die Ausbildung absolviert hatte, war nach ca. einem halben Jahr Schluss mit meinem Dasein in der Kanzlei, ich musste für zehn Monate zur Bundeswehr. Während meiner Zeit bei der Bundeswehr habe ich mich darum gekümmert, ob mich nicht ein DATEV-Systempartner gebrauchen könnte, da mich das Tätigkeitsfeld eines solchen Unternehmens wirklich fasziniert hat. Ich wollte nämlich gerne weiterhin im "Kanzleiumfeld" tätig sein und trotzdem meiner Leidenschaft, welche mehr bei der Informationstechnologie denn bei Paragraphen und Konten liegt, gerecht werden. Zufällig hat es sich dann ergeben, dass mir eine solche Möglichkeit angeboten wurde. Ich bin nun seit fast 20 Jahren in dem hochinteressanten Tätigkeitsfeld des DATEV-Systempartners tätig und habe seit der DATEV-DOS Zeit unter Netware 3.x über die Win32 Zeit unter NT4, Windows2000 und Windows XP bzw. Server 2003 bis in die DATEVpro-Ära mit Windows Server 2008/R2 bzw. 2012/R2 alles mitgemacht was in dem Spektrum möglich ist. Heute bin ich überwiegend als Consultant zu den Themen DATEV DMS und EO-Comfort in Kanzleien unterwegs und profitiere zum einen immer noch von meiner Ausbildung zum Steuerfachangestellten, zum anderen von meiner langjährigen Erfahrung im technischen Bereich. Ich bin mir sicher dass sich meine Karriere in eine komplett andere Richtung entwickelt hätte, wenn es die DATEV nicht gäbe. Da ich sehr zufrieden mit meinem beruflichen Werdegang bin, kann ich nur "Danke liebe DATEV" sagen! 🙂

    Start
  • Petra Eckhardt

    Wetzlar

    Buchhalterin

    Muntermann Holding GmbH

    Erst mal alles Gute zum Jubiläum.

    Ich arbeite seit der Ausbildung 1994 im Steuerbüro mit Datev. Zunächst mit Desy, im Gegensatz zu heute fühlte sich die Erfassung der Buchhaltung wie "blind" an, da man auf den Druck der Konten warten musste, um zu kontrollieren ob die Eingabe richtig erfolgte.
    Kann mich auch noch gut an die "Fischchen" erinnern, diese Plastik Speicher Medien etwa in Kreditkarten Größe, was habe ich das gehasst die ablegen zu müssen. 😉 Rechnungswesen heute ist da wunderbar komfortabel und verbessert sich ständig. Ich habe auch schon mit anderen System gearbeitet, Ordat, Simba,Lexware aber die sind alle nicht wie Datev. Bin ein richtiges Datev-Kind, damit in der Ausbildung und mit den Jahren "groß"geworden.
    Auch das Programm Lohn und Gehalt ist im Gegensatz zu Lodas für mich viel komfortabler. Ich mag die Datev Hefte, Seminare sind sehr ausführlich.
    Eine Stellenanzeige ist/war für mich gleich viel interessanter, wenn mit Datev gearbeitet wird.

    Kann als Anwender nur danke und sagen weiter so !

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Hallo liebes Datev-Team,

    meine Datev-Geschichte begann 2003 mit Beginn meiner Lehre zur Steuerfachangestellten in meinem Lehrbetrieb. Nach erfolgreichem Abschluss der Lehre zur Steuerfachangestellten und 3 Jahren Arbeit mit Datev-Programmen wechselte ich den Arbeitgeber und konnte hier leider nicht in den Genuss von Datev-Programmen kommen. Dies bewog mich nach einem Jahr (in 2007 ) erneut den Arbeitgeber zu wechseln. Meine erste Frage im Vorstellungsgespräch war ob mit der Datev zusammengearbeitet wird … unser Personalchef findet meine Frage heute noch witzig :-)!

    Viele Grüße

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Am 01.04.2011, einem Freitag, erhielten wir gegen Mittag ein Telefax der Datev. Normalerweise werden wir per Fax auf Dialogseminare aufmerksam gemacht. Dieses Mal nicht. Es war eine Einladung zur ersten Afterworkparty ! Wir als hochmotivierte Mitarbeiter haben uns im ersten Moment nichts weiter dabei gedacht und uns dann einfach angemeldet. Es war ja für einen Mittwochabend angekündigt, da kann der Chef nichts dagegen haben. Als wir dann keine Rückmeldung erhielten und wie üblich im Radio vom Aprilscherz gesprochen wurde, haben wir schon gedacht wie peinlich nun sind wir in die Falle getappt und das bekommt auch noch der Chef mit.
    Wir wurden einige Tage später dann eines Besseren belehrt. Es war kein Aprilscherz und so fuhren wir nach Hamburg zur Afterworkparty.
    Wir denken noch gern an dieses Ereignis zurück. Der Austausch mit anderen Datevmitgliedern hat uns viel Freude bereitet und wir sind mit positiven Eindrücken zurück ins Büro gekehrt. Der Abend war für uns ein voller Erfolg. Wir denken noch heute gern daran.

    Wir wünschen der Datev zum 50.Geburtstag alles Gute!
    Vielen Dank für die immer gute Zusammenarbeit.

    Start
  • Kühnel

    nürnberg

    Bilanzbuchhalter

    Print Pack

    Ich habe in meiner Aus­bildung zur Buerokauffrau auch die Buchhaltung lernen dürfen. Auch schon vor 20 Jahren mit dem datev Programm. Es war damals schon sehr einfach. Leicht und übersichtlich damit zu arbeiten. Und wenn einem etwas Spaß macht bleibt man auch dabei
    So habe ich im Anschluss an die Ausbildung auch die Bilanzbuchhalter Prüfung gemacht. Bei meinen unterschiedlichen Firma und Buchhaltung Programm muss ich sagen das arbeiten mit datev einfach am besten ist. Danke schön und alles Gute für weitere 50 Jahre!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Wie sind ein bundesweit tätiges Weiterbildungsinstitut und nutzen seit vielen Jahren hauptsächlich DATEV Rechnungswesen und Lohn&Gehalt.

    In der Anfangszeit hatten wir DATEV nur auf einigen Rechnern mit installiert. Später ließen sich die Programme online nutzen. Heute nutzen wir Datev serverbasiert. Die Schulungen für diese für diese Softwareprodukte werden verstärkt nachgefragt.

    Als Systemadministrator möchte ich die sichere Installation des Programms herausstellen.
    Updates sind fehlerfrei und lassen sich einwandfrei installieren.
    Die telefonische Hilfe ist gut erreichbar und sehr kompetent.

    Alles Gute für die nächsten 50 Jahre

    Heinz Engeler

    Start
  • Peter Volk

    Nürnberg

    Vertrieb

    Schuster u Walther IT-Kanzlei GmbH

    Obwohl bereits seit 1993 bei Schuster & Walther beschäftigt, kam ich erst ab 1999 in meiner täglichen Arbeit mit DATEV intensiv in Kontakt. Angenehme Nebensächlichkeit der vertrieblichen Zusammenarbeiten mit DATEV waren unter anderem verschiedene GiveAways, selbstverständlich in Grün – vom Plüschbär bis zur Krawatte. Diese Mitbringsel für meine Kinder sorgten für etwas mehr Akzeptanz, wenn ich so manchen Abend etwas später von einer DATEV-Veranstaltung nach Hause kam. So kam es wie es kommen muss – mein Sohn Philipp ist seit 2014 bei DATEV, zwischenzeitlich völlig grün eingefärbt. Geschadet hat es sichtlich nicht, denn ein grünes Quadrat und ein grüner Pfeil gehören schließlich zusammen!

    Start
  • Marianne

    Steuerberater

    Herzlichen Glückwunsch, liebe DATEV!
    1984 hat meine Mutter die Kanzlei eröffnet, damals war ich grade mal 9 Jahre alt.
    Ich erinnere mich noch an ein Ungetüm namens Telebanda, mit dem damals die Daten erfasst und versendet wurden.
    Zurück kamen die Auswertungen in grünen Plastik-Schalen, die wir anschliessend für die unterschiedlichsten Dinge verwendet haben, zB als Futterschüssel für die Rehe. Im Zuge des Umweltschutzes wurden diese dann aber ausgetauscht-die Kartonagen landeten im Altpapier, zur Weiterverwendung ungeeignet.
    In der Kanzlei meiner Mutter zu Arbeiten begonnen habe ich 1994-da dann schon mit PCs, und nicht mehr mit der Telebanda. Aber es war bei weitem noch nicht üblich, dass jeder Arbeitsplatz einen PC hatte-vielmehr hatten wir einen PC-Arbeitsplatz, an dem die vorher in Formularen eingetragenen oder auf Buchungslisten eingetragenen Zahlen eingegeben wurden….
    So vieles ist heute einfacher, auch wenn ich oft mal gerne feststelle, dass der PC Probleme löst, die wir ohne PC nicht hätten!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Der Berufseinstieg mit Telebanda und Lochkarten war aus heutiger Sicht gesehen vorsinnflutlich. Wieviel Zeit wurde für jedes Mandat verwendet. Der Aufwand, um eine Fehlbuchung zu korrigieren war immens. Es war im wahrsten Sinne des Wortes: Mühselig.

    Welchen Fortschritt hatten wir errungen als DATEV zu unserem neuen Buchungssystem wurde. Unübersehbar die Flut von Kontenkarten, die wir von Hand abreißen und trennen mussten. Diese Schlangen haben unseren ganzen Schreibtisch beansprucht und waren doch so wichtig.
    Heute arbeitet DATEV mit einem digitalen Ablagesystem DMS. Das Papier hat uns 50 Jahre lang begleitet. Nun verschwindet es. Aber nicht in der Mülltonne; oh nein. Wir produzieren es erst gar nicht mehr. Welch ein Fortschritt.

    Start
  • Simone Schäf

    Bielefeld

    Buchhalterin

    selbstbuchender Mandant

    Liebe Datev,

    herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.

    Gerade jetzt zum Jahreswechsel denke ich an die lustigen Nächte zurück, in denen wir CD wechselnd und immer wieder mit weiter bestätigend, vor dem PC gesessen haben, um das Update einzuspielen.
    Dabei waren natürlich Pizza und mein Hund (einer musst ja Nachts auf mich aufpassen).

    Jetzt läuft das doch wesentlich angenehmer und ist sogar während der Arbeitszeit zu realisieren, wobei die Angst, ob danach auch alles noch so funktioniert immer wieder mitspielt. Aber selbst wenn nicht, professionelle Hilfe bei der DATEV ist dann ja erreichbar.
    Wenn auch teilweise nicht gleich beim ersten Anlauf.

    Ich freue mich auf weitere spannende Jahre und lustige Fortbildungsseminare mit und bei der DATEV.

    Start
  • Oliver Lahm

    Butzbach

    noch Steuerfachwirt

    Hallo liebe DATEV-Gemeinde,

    ich erinnere mich gerne an die Zeit zurück als ich damals August 2000 meine Ausbildung zum Steuerfachangestellten anfing. Damals haben wir noch Buchhaltungen mit DESY erfasst und der Lohn wurde auch noch mit dem DOS Programm erstellt. Wie oft hat man damals geflucht, wenn man Soll/Haben Kennzeichen vertauscht hatte (was als Azubi doch häufig der Fall war).

    Umso spannender war für mich dann die Umstellung auf Kanzlei-Rechnungswesen und anschließend auf die Pro -Variante. Auch wenn anfänglich viele Kollegen und andere Steuerberater auf die "Pro"-Programme geschimpft haben war ich, trotz mancher Fehler, immer sehr von dem Weg den die DATEV eingeschlagen hat überzeugt.

    Weiter so liebe DATEV!

    Start
  • Karl Heinz Baiker

    Irren ist menschlich! Wer hat sich noch nie bei der Eingabe in einem Buchungssatz vertan?

    Heute ist das kein Problem: ein Klick mit der Maus in das entsprechende Feld, die Eingabe korrigieren … und schon ist das Missgeschick behoben.

    Im Jahr 1975, als die DATEV gerade mal 9 Jahre alt war, begann ich meine "Steuerberatungs-Laufbahn". Zu dieser Zeit waren Tippfehler nicht so einfach zu beheben. Die Buchungssätze wurden auf einer Olivetti Telebanda mit viel Getöse in Lochstreifen aus Papier gestanzt. Diese Lochstreifen rollte man auf, verpackte sie in einen Briefumschlag und sandte diesen an die DATEV. Dort wurden diese Lochstreifen in Lesegeräte eingelegt und im Großrechner verarbeitet. Die Kontoblätter mit den erzeugten Buchungen wurden von der DATEV an den Berater geschickt. Die Buchungen wurden nochmals kontrolliert und die Kontenblätter in Karteikästen einsortiert. Wegen des zweifach Postweges hat die Auswertung einer Finanzbuchhaltung oft vier oder fünf Arbeitstage beansprucht.

    Und wehe, es traten Falscheingaben beim Erfassen der Buchungssätze auf. Dann mussten Generalumkehrbuchungen und korrekte Buchungen beim nächsten Versand von Lochstreifen dabei sein. Falls die Falscheingaben Auswirkungen auf die Umsatzsteuer-Voranmeldung hatte, musste oft ein "Extra"-Lochstreifen außer der Reihe in das Rechenzentrum geschickt werden. Die Zeit war ein erheblicher Faktor dabei – der Lochstreifen musste ja auf den Postweg, hoffentlich rechtzeitig vor dem Einreichungstermin für die Voranmeldung.

    Oft bemerkten wir schon beim Erfassen Fehleingaben und suchten eine Lösung, um das oben beschriebene Verfahren abkürzen zu können. Die Lochstreifen konnte man "lesen", wenn man wusste, welches Lochmuster zu welchem Zeichen gehört. Auf diese Weise konnte im Lochstreifen die Fehleingabe identifiziert werden. Wir nahmen die Schere und trennten das "fehlerhafte" Stück aus dem Lochstreifen heraus. Dann klebten wir das folgende Stück mit einem Klebestreifen wieder daran. Die korrekte Eingabe konnte dadurch unmittelbar auf dem einzusendenden Lochstreifen schon erfolgen.

    Das sparte dann rund vier bis fünf Tage! Heute geht es bei solchen Korrekturen um vier bis fünf Sekunden.

    Schade, dass dieser Zeitgewinn nicht in Freizeit umgesetzt werden kann.

    Start
  • Michael Hippke

    Hannover

    Steuerberater

    Hippke-Büthe und Partner

    Herzlichen Glückwunsch Traumpartner DATEV

    Bereits im Gründungsjahr der DATEV 1966 kam ich durch die Praxis, in der ich meine Ausbildung zum Steuerfachgehilfen absolvierte mit DATEV in Verbindung.
    1975 als Steuerberater habe ich mich dann selbständig gemacht. 2005 nach Zusammenschluss mit einem Berufskollegen besteht nun unsere Kanzlei über
    40 Jahre.
    Für mich und meinen Partner galt seit jeher der Grundsatz " Einmal DATEV immer DATEV ".
    Wie haben also Alles vom Lochstreifen, Diskette, Modem und Internet mitgemacht. Wo ist bei der rasanten Entwicklung nur die Zeit geblieben.
    Vielen Dank für all eure Programme, die uns Steuerberatern und Mitarbeitern das Leben leichter und gestaltbarer machen.
    Ein Arbeiten ohne DATEV kann sich keiner in unserer Kanzlei mehr vorstellen.

    Also weiter so und nochmals " DANKE "

    Start
  • Rainer Götz

    Neumarkt

    Steuerberater

    Herbert Stampfer Rainer Götz Steuerberatungsgesellschaft mbH

    Wir gratulieren DATEV sehr herzlich zum 50-jährigen Jubiläum und wünschen weiterhin viel Erfolg!

    Unsere schönste DATEV-Geschichte ist unsere langjährige reibungslose Zusammenarbeit und das hohen Know-How der DATEV!

    Die DATEV Programme und Lösungen sind immer auf dem neuesten Stand der Technik, der Gesetzeslage und der Rechtsprechung. Unsere Mitarbeiter verwenden die Produkte der DATEV sehr gerne. Ebenso sind unsere Mandanten sehr zufrieden. Wir empfehlend die DATEV Produkte allen unseren Mandanten.

    Wir freuen uns auf die nächsten 50 Jahre!

    Herbert Stampfer & Rainer Götz Steuerberatungsgesellschaft mbH

    Start
  • Karin Launicke

    Nürnberg

    Vertrieb

    Systempartner

    Die DATEV ist die längste Zeit meines beruflichen Lebens mein Begleiter.

    Seit fast 19 Jahren beim DATEV Systempartner, zu erst in Regensburg, jetzt in Nürnberg, wurden die Steuerkanzleien und die DATEV meine "grüne" Mitte.

    Die vielen schönen Erlebnisse, Veranstaltungen, Messen, Gespräche mit und rund um DATEV möchte ich nicht missen.

    Auch eine immer währende Weiterentwicklung der Lösungen und Möglichkeiten konnte ich miterleben. Wir sind mit DATEV ständig in Bewegung und Veränderung.

    Die DATEV ist ein feststehender Begriff für Sicherheit, was mir meine Arbeit in den Steuerkanzleien erleichtert!

    Ich freue mich auf viele weitere Jahre gemeinsam mit dem Unternehmen DATEV und uns als DATEV Systempartner.

    Alles Gute zum Jubiläum!

    Start
  • Reinhold Schneeberger

    Hirschau

    Lehrkraft für Steuerrecht

    Berufliches Schulzentrum Amberg

    Hallo DATEV,
    hallo DATEV-Partnerschaft für Bildung,

    im Schuljahr 1983/1984 habe ich zum ersten Mal eine Klasse mit Steuerfachangestellten zur Abschlussprüfung führen dürfen. Seit dieser Zeit habe ich wahrscheinlich (es ist einfach schon zu lange her) schon Kontakt zur DATEV eG.
    Wahrscheinlich war das BSZAM auch eine der ersten Schulen, die einen Rechner mit DATEV-Programmen für die Ausbildung im Klassenzimmer genutzt hat. Relativ bald haben wir einen EDV-Saal mit 16 Bildschirmarbeitsplätzen und DATEV-Anwender-Software eingerichtet. Heute unterrichten wir mit einer CITRIX-Anbindung an das Rechenzentrum.
    Wie ist so etwas überhaupt bei einer Schule möglich? Die DATEV-Partnerschaft für Bildung mit ihrer "Chefin" Heike Lauber und das immer offene und kompetente Mitarbeiterteam hat uns in all den Jahren bestens unterstützt. Ich war in der glücklichen Lage, steuerrechtlichen Unterricht zu bieten, der sich sehr stark an die Anforderungen der Praxis anlehnte. Dafür – mein herzlicher Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DATEV-Partnerschaft für Bildung.
    In diesem Schuljahr unterrichte ich zum letzten Mal – nach über 30 Jahren – angehende Steuerfachangestellte in verschiedenen DATEV-Programmen. Dass dies in das Jubiläumsjahr der DATEV eG fällt, freut mich ganz besonders.

    Grüße aus Hirschau nach Nürnberg
    Reinhold Schneeberger

    Start
  • Michael Herzog

    Salzburg

    Filmproduzent

    Michael Herzog Filmproduktion

    In Anbetracht der 50 Jahre des Unternehmens, ist mein Verknüpfung mit der DATEV noch sehr jung. Und denn noch kenne Ereignisse aus 50 Jahren DATEV Geschichte.
    Auch habe ich selber kaum etwas mit Steuern, besser gesagt, mit der Verarbeitung der Daten zu tun. Und denn noch, treffe ich seit einigen Jahren viele Personen der DATEV.
    Und das Allerbeste meiner Geschichten mit der DATEV…
    …sie haben mit den Menschen darin zu tun.
    Ich kenne Geschichten, welche auch mit dem Erfolg der DATEV zu tun haben. Aber speziell in diesen Tagen jetzt, wird man genug solcher Geschichten der DATEV hören. Daher kommt von mir etwas, was mit den Menschen darin zu tun hat.
    Ich durfte mit Mitarbeitern der Firma, eine tolle Geschichte produzieren, in welcher es um Agenten ging. Aus diesem Grund, mussten wir mit langen Mänteln, a la James Bond, und (unechten) Waffen bestückt in das DATEV Gebäude. Der Sicherheitsdienst merkte, dass wir die Hände voll hatten (mit Pistolen) und war so freundlich uns die Türe auf zu halten. Ein andermal musste ich nochmals etwas von meinem PKW holen. Stellte mein Equipment gleich nach dem Durchgang ab, legte dabei unbewusst mein Sakko (mit Besucherausweis) auf die Koffer und ging nach draußen. Beim wiederholten eintreten war dann aber Endstation. So stand ich da nun… ich auf der einen Seite der Türe… mein Sachen und der Besucherausweis auf der Anderen. Und am Wachmann gab es kein Vorbeikommen nicht, denn ich konnte meinen Besucherausweis nicht vorzeigen.
    Für mich etwas, was mir natürlich neben vielen anderen Sachen in Erinnerung bleiben wird. Ein Erlebnis, welches Lustig war, in Anbetracht des Gesamten, aber auch zeigt, man hat es mit Profis zu tun.
    Aktuell darf ich ja auch eine sehr tolle und berührende Geschichte mit euch erleben, aber diese verrate ich hier noch nicht.
    In diesem Sinne: es ist toll dabei zu sein, bei der GESCHICHTE DATEV!

    Start
  • Tanja Pape

    Mülheim

    Steuerfachwirtin

    Mich begleitet die DATEV seit Beginn meiner Ausbildung im Jahre 1994! Damals hatte ich gerade frisch das Abitur bestanden und wusste noch nicht wo "Soll und Haben" ist!
    Ich fand es immer wunderbar, wenn jeden Tag ein Paket kam, worin, wie von Zauberhand, die fertigen BWA’s und Steuererklärungen kamen, die meine Kolleginnen am Tag davor per DFÜ "verschickt" hatten! Das einsortieren fand ich natürlich nicht so schön, war aber meine Aufgabe als "Azubine"! Erst mit Abschluß meiner Ausbildung und Einstellung als feste Mitarbeiterin in der Kanzlei durfte ich "meine" Daten auch verarbeiten lassen!

    Start
  • Marchi Danilo

    Trier

    Bilanz/Personalbuchhaler

    NMS GmbH Trier

    Hallo,

    die Geschichte beginnt im Jahre 1972, als ich als
    Steuerfachgehilfe mit 15 Jahren ( so nannte sich das damals) eine
    Ausbildung im Steuerbüro Wolfgang Kram anfing.
    Mein damaliger Chef war mit der Berater-Nr. 1383
    mit einer der -Ersten Steuerberater in Deutschland
    die mit DATEV die Erfolgs Geschichte schrieb.

    Heute bin ich seit 43 Jahren durchgehend fast
    beim selben Steuerberater beschäftigt-immer mit
    DATEV- alle Seminarleiter von DATEV kenne ich
    von Anfang an die im Lohnbereich LODAS tätig sind.

    Alt und Grau mit Herrn Recht und Herrn Frieben geworden. Der Josef war mit mir in der Berufsschule als Steuerfachgehilfe lange her…

    Von der Lochkarte bis zum DATEV-Pro alles erfolgreich
    durchgezogen immer auf der Höhe der Zeit immer Professional, ohne DATEV hätte ich das nicht bis heute durchgehalten…
    Ob ich die 50 Jahre auch noch schaffe,… mal sehen.

    Liebe DATEV wünsche euch zum Jubiläum alles gute und macht so weiter..in 7 Jahren könnt Ihr Ja mal
    zu meinem Jubiläum was schreiben.

    Gruß euer Lohn-Zombie D. M.

    Start
  • HPBonn

    Köln

    CEO

    GUSGroup

    Im Jahr 1966 dachten die Floristen noch nicht an die lieben Liebenden, die heute den Valentinstag zu einem ihrer verkaufsstärksten Geschäftstage machen. Am Valentinstag dachte man mehr darüber nach, wie das allmählich abklingende Wirtschaftswunder neu entfacht werden kann. Oder wie man in einer Zeit steigender Löhne die Arbeit effizienter gestalten kann. Die Aussichten, die sich mit diesen Überlegungen verbanden, waren schon mal eine Millioneninvestition (in D-Mark) für eines der rarsten Produkte auf dem Weltmarkt wert: ein IBM /370 Großrechner.

    In den Räumen des Christlichen Vereins Junger Männer (CVJM) am Nürnberger Kornmarkt wurde jedenfalls am 14. Februar 1966 der Grundsatzbeschluss über eine solche Rieseninvestition getätigt. Die gut 100 dort versammelten Steuerberater, die bei minus 15 Grad den Weg an den Versammlungsort gefunden hatten, jedenfalls lauschten einer sensationellen Idee ihres Präsidenten, Heinz Sebiger, der nichts weniger vorschlug, als dass jetzt alle einmal Geld zusammenwerfen, um sich so einen Rechenkoloss samt dem kompletten Rechenzentrum-Drumherum anzuschaffen. Als erster /370 Kunde der IBM in Deutschland. Wie gesagt: eine Millioneninvestition!

    Und warum? Weil die Zeit reif war für ein genossenschaftlich geführtes Rechenzentrum, in dem alle Steuerberater auf der Basis (freilich noch nicht existierender) Anwendungssoftware die buchhalterischen und steuerberatenden Aufgaben ihres Berufsstands abwickeln sollten. Was in Nürnberg funktionierte, machte bald in halb Deutschland Furore. Heute operiert die Datev sogar im Ausland.

    Man könnte die Datev als Erfinderin des Cloud Computings feiern, wenn Service-Rechenzentren vor 50 Jahren nicht ohnehin die einzige Möglichkeit für Mittelständler gewesen wäre, an Rechenpower zu gelangen. Gemietet für Stunden oder für die Anzahl der Transaktionen. Und das klingt in der Tat wie Software as a Service oder Infrastructure as as Service – die heute zukunftsweisenden Geschäftsmodelle in der Informationswirtschaft.

    Aber es gibt eine Reihe von Innovationen zwischen dem ersten Service-Rechenzentrum für die steuerberatenden Berufe und den heutigen Cloud-basierten Dienstleistungen, die rund 7000 Mitarbeiter den rund 40.000 Mitgliedern und Hunderttausenden mittelständischen Kunden anbieten. Und sie alle hat die Datev mit geprägt: mittlere Datentechnik, Netzwerke, Personal Computer und jetzt mobiles Internet. Die Datev ist neben SAP das größte Softwarehaus mit internationalem Ruf und ein Innovationstreiber par excellence.

    Durch all die Zeitläufte (Einführung der Mehrwertsteuer, Ölschock, Widervereinigung, Globalisierung, Finanzkrise, Eurokrise) hat sich die Datev als ein mit fränkischer Gelassenheit ausgestatteter Ruhepol erwiesen, der trotzdem ein ewiger technologischer Unruheherd war. Dabei hat die Genossenschaft ihr Beharrungsvermögen auch dadurch bewiesen, dass die Datev in 50 Jahren nur zwei Vorstandsvorsitzende verschlissen hat: den Gründungschef Heinz Sebiger, der bis 1996 das Steuer der Steuerberater hielt, und Dieter Kempf, der unermüdliche Modernisierer, der nun nach zwanzig Jahren aus Altersgründen ausscheidet.

    Auf 47 Petabyte werden heute in den (Cloud-)Rechenzentren der Datev die Buchungsbelege und Konten der mittelständischen Unternehmen geführt. Elf Millionen Lohn- und Gehaltsabrechnungen werden pro Monat absolviert. Da bewährt sich das alte Rechenmodell: jede Buchung verursachte 1966 drei Zeilen Buchungsausdruck. Und für jede Zeile nahm die Datev ganze 60 Pfennige. Da kommt schon mal ein Millionenbetrag für eine IBM /370 zusammen.

    Aber dass Steuerberater rechnen können und das Geld lieben, ist ihnen mit dem Gründungsdatum in die Wiege gelegt. Der Schutzheilige Valentin führt seinen Namen auf das lateinische valere zurück, das man mit „stark sein“, „Einfluss haben“ und natürlich „gesund sein“ übersetzen kann. Und im italienisch wird die Valuta, die Währung darauf zurückgeführt, die ja in Deutschland ebenso stark sein mag wie die Datev selbst.

    Insofern: Happy Valuta Day, liebe Datev, und ganz besonders Dieter Kempf und Heinz Sebiger

    Start
  • Pfaff

    Klaus

    Steuerberater

    PFAFF Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft

    Einen schönen guten Tag und herzlichen Glückwunsch.

    Von den 50 Jahren habe ich persönlich 48 Jahre miterlebt. Die Entwicklung 1966 bis heute. Toll was da gewachsen ist.
    Seit dem 1.1.1968 sind wir Mitglied der DATEV. Die Beraternummer 2178,bei Beginn 1000 sagt mit Sicherheit Viel aus.
    In 1968 besuchten wir einige Fortbildungs- veranstaltungen in Haus der DATEV. Bei einer solchen wurde uns ach eine Führung durch das gesamt Unternehmen angeboten. Wir begann beim Eingang der Lochstreifen. Hier erkannten wir unsere eigenen Rollen. Der Mitarbeiter entnahm dies Rolle aus dem großen Stapel und gab sie zum Einlesen weiter. War damals super. Nach weiteren Besuch der ‚Räume kamen wir auch zu dem Drucker-Raum. Hier konnten wir die Geschwindigkeit dieser Drucker bewundern. Bei näherer Hinschauen kamen Auswertung für unsere Beraternummer 2178 heraus. Auch hier konnte der Mitarbeiter der DATEV die Auswertung aus dem Stapel entnehmen und geben. Heute unvorstellbar. War toll damals. Es ist lange her. War damals halt noch ein Familienbetrieb der Gründer.
    Toll was da gewachsen ist. Wir möchten es nicht missen.
    Der DATEV wünschen wir weiterhin viel Erfolg, denn wir profitieren davon.
    Alles Gute

    Klaus Pfaff

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Als ich mit einem DATEV-Systempartner zusammen eine große Datenzusammenführung von mehreren Servern zu stemmen hatten, war es nach der Datenanpassung bereits Sonntag Nachmittag geworden und die Datenprüfung danach lief auf einen Fehler, den man nicht so einfach beheben konnte. Zum Glück erreichten wir einen Mitarbeiter der DATEV privat zuhause und er konnte uns weiterhelfen. Das war Glück im Unglück, da sonst am nächsten Tag keiner der 100 Mitarbeiter mit den DATEV-Programmen hätte arbeiten können.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    In meinem alten Büro brachte mein Kollege von einer Datev-Veranstaltung eine Plüschkuh mit. Diese hatte ein kleines Datev-Halstuch um.
    Irgendwie fanden alle Kolleginnen und Kollegen diese Kuh so knuddelig, so dass wir ihr auch bald einen Namen gegeben haben. In schwarzen Buchstaben haben wir diesen auf das Halstuch geschrieben. Da stand nun in Schönschrift "Lotte" drauf.
    Lotte saß bei uns im Büro auf dem Schreibtisch und immer wenn eine Kollegin oder ein Kollege zu uns rein gekommen ist, dann wurde Lotte erst einmal geknuddelt. Lotte zauberte dadurch immer ein kleines Lächeln auf das Gesicht des Knuddlers.

    Seitdem sind ein paar Jahre ins Land gegangen. Lotte gibt es immer noch. Sie sitzt im Puppenhaus im Spielzimmer meiner Töchter. Und immer wenn ich sie sehe, muss ich lächeln.

    Start
  • Thomas Fehr

    München

    Geschäftsführer

    Ray Sono

    Große Leistung, was Du, liebe DATEV, da in 50 Jahren auf die Beine gestellt hast. Technisch UND menschlich. Bei Dir herrscht ein Klima der Wertschätzung und Freundlichkeit. Vielleicht liegt es auch an der Rechtsform: Du bist eine Genossenschaft. Als Dienstleister fühlt man sich wertgeschätzt, man wird mit Respekt behandelt. Kritik von Dir ist immer konstruktiv. Ein Beispiel: Vor Jahren ludst Du zu einem Lieferantentag. Der Vorstand sprach zu seinen Partnern. Das war ein besonderes Erlebnis. Man fühlte sich als Teil der DATEV, als Teil einer großen Familie. Man war (und ist) stolz für Euch zu arbeiten und wird zu großen Leistungen motiviert.

    Das Besondere ist bei Dir Programm. Man kommt mit intelligenten und tollen Menschen zusammen. Ob bei einem Workshop, einem Review-Meeting, bei der feinstofflichen Verbesserung von Wireframes oder beim gemeinsamen Kochen (man kann sich den frittierten Karpfen aber auch mal einfach servieren lassen). Es herrscht immer eine angenehme und offene Atmosphäre. Keine Eitelkeiten – der Erfolg ist Dir nicht zu Kopf gestiegen.

    Als Unternehmer kann ich gut einschätzen, wie schwer es ist, diesen Spagat zwischen hohem Anspruch und gutem Arbeitsklima jeden Tag zu ermöglichen. Dir gelingt es. Dafür zolle ich Dir größten Respekt! Danke DATEV, für 10 Jahre produktive Zusammenarbeit. Wir durften mit Dir wachsen, uns an Dir messen. Wir würden uns über weitere zehn Jahre von Herzen freuen!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Alles Gute Datev!

    So sind wir gemeinsam alt geworden. Wo sind die "guten alten Zeiten" hin, in denen wir noch Kassetten nach Nürnberg schickten, auf denen sich die Buchungen befanden, in denen wir noch auf sau lauten Endlospapierdruckern die Journale ausdruckten und wir die Auswertungen in giftgrünen Plastikschachteln erhielten (die haben heute noch einige Kollegen als Ablagekörbe im Einsatz).

    Die Zeiten ändern sich eben!

    MFG

    🙂 🙂 🙂 🙂
    ……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

    Start
  • Eveline Santner

    Klagenfurt

    Buchhaltung Controlling

    UPPERCUT group GmbH

    Das Unternehmen UPPERCUT group ist durch die Kanzlei Köstenbauer in Klagenfurt zu Datev gekommen und nach wie vor sehr froh, damit zu arbeiten. Die gesamte Gruppe arbeitet mit dem System. Datev ist ein super Programm, alles klar und toll nachvollziehbar, das Bedienfeld ist übersichtlich und klar strukturiert, die Import- und Exportmöglichkeiten, wie auch die Kompatibilität mit anderen Programmen sind klasse – für jede Neuerung und Änderung gibts prompt eine Lösung – tolle Unterstützung und auch wenn das Update alle Jahre wieder etwas fuchst, das beste Buchhaltungsprogramm, mit dem ich bis jetzt arbeiten konnte. Es ist wirklich eine Freude Anwender von Datev zu sein.
    Bitte weiter so!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Hallo DATEV,
    mein erstes DATEV Erlebnis liegt schon einige Jahre zurück. Und zwar 1979….
    Ich habe im Jahr 1979 nach meiner Ausbildung ein einer großen Steuerkanzlei in Karlsruhe als Buchhalterin angefangen. Damals waren die DATEV Kurse noch in Mannheim. Ich habe Montag die
    Führerscheinprüfung gehabt und Dienstags Seminar in Mannheim. Führerschein und Auto hatte ich, also fuhr ich mit dem Auto nach Mannheim. Leider kam ich nicht weit, in Hockenheim an der Tankstelle musste ich raus. Eine Rote Lampe brannte an meinem Auto.
    ADAC, Abschleppwagen, volles Programm…
    Kein DATEV Seminar.
    Das war meine erste Ausfahrt und mein 1. DAEV Seminar.
    Aber es folgenden noch viele…

    Start
  • Florian Lieberknecht

    Bad Homburg

    KOB

    Döpgen Steuerberatungsgesellschaft mbH Co KG

    Sehr geehrte Damen,
    sehr geehrte Herren,

    in Absprache mit meinem Chef, buchte ich im Jahr 2013 13 Lehrgänge um die Kanzei und mich persönlich weiter zu entwickeln und technisch und fachlich weiter voran zu bringen.
    Ich setzte mich an einem Sonntag Abend hin, und buchte die Lehrgänge. 2 Tage später erhielt ich von Frau Gradl (aus dem Servicecenter Bestellung und Beratung) einen Anruf ob ich nicht die Ausbildung als KOB anstreben möchte. Nach einem kurzen Gespräch mit meinem Chef sagte ich zu und absolierte bis her ca 37 Lehrgänge. Mittlerweile darf ich für 3 Kanzleien die technischen Neuerungen und neue Programme testen und mein Wissen den Mtarbeitern weitergeben.
    Die Ausbildung zum KOB war die effektivste die ich in den letzten Jahren absolviert habe. Ein riesen Kompliment an das KOB Team in Nürnberg insbesondere Herrn Rathke, der immer ein offenens Ohr für meine innovativen Gedanken hat.

    Start
  • Florian Liebekrnecht

    Bad Homburg vdH

    Steuerfachangestellter KOB

    Döpgen Sterberaungsgesellschaft mbh Co KG

    Unsere Kanzlei war Teilnehmer der Pilotphase zur Version 9.
    Als die Testversion 9c eingespielt war, funktionierte keine der bisherigen Brief- bzw. Dokumentvorlagen.
    Nach Rücksprache mit unserer GL (Geschäftsleitung) kam man zu der Überzeugung die Situation zu nutzen um die Dokumentenvorlagen Grundlegend neu auf zu bauen.
    Hier hatte ich diverse Telefonate und Nutze den Fernsupport unter anderen durch und mit Frau Lehner und Herr Klonek, bei welchen ich mich nachträglich noch einmal herzlich bedanken möchte.
    Mit Hilfe des Telefonsupport war es uns möglich auch ganz neue Dokumentvorlagen zu erstellen welche die fachliche Qualitiät unserer Beratungskanzlei unterstreicht und besondere Aufmerksamkeit und Lob bei unseren Mandanten hervor gerufen hat.
    Es werden mittlerweile Auswertungen automatisch erzeugt, welche auch separat abgerechnet werden können. Die Bearbeitungszeit hat sich hier um mehr als 50% verringert.
    Innovativ und kreativ-so möchte ich die Mitarbieter und Mitarbeiterinnen der DATEV bezeichnen.
    Herzlichen Dank für Ihre Hilfe.

    Mit freundlichen Grüßen
    Florian Lieberknecht
    DATEV KOB aus Leidenschaft und Überzeugung

    Start
  • Florian Lieberknecht

    Bad Homburg vdH

    Steuerfachangesteller KOB

    Döpgen Sterberaungsgesellschaft mbh Co KG

    Eine meiner ersten Präsenzseminare war Bilanzbericht bei Herrn Happel in Frankfurt am Main.
    Mittlerweile besuchte ich alle 3 Seminare zu diesem Thema.
    Seit her hat sich die Qualität unserer Berichte enorm gesteigert. Die Berichte sind heute kein Zahlenfriedhof mehr, sondern sind aktives Mittel, im Bezug auf den Erläuterungsteil, zur Erstellung der Jahresabschlüsse, Veröffentlichungen/Hinterlegungen und Übermittlungen an das Finanzamt.
    Notwendige Berechnungen laufen zu ca. 40% automatisiert ab. Informationen werden nur noch einmal erfasst und in verschiedenen Versionen an die entsprechenden Stellen elektronisch übermittelt.
    Herzlichen Dank an Herrn Happel und seine Kollegen (innen) auch für den Telefonischen Support nach einem Seminar.

    Start
  • Schmiedl Alwin

    Schwabach

    Stadtkämmerei

    Stadt Oberasbach

    Als Eltern hofft man, dass die Kinder einen zukunftsorientierten Ausbildungsberuf bei einem soliden Arbeitgeber anstreben. Man versucht die Kinder bei der Berufswahl zu unterstützen. So auch in unserem Fall. Meine älteste Tochter hat einen Ausbildungsplatz als Bürokauffrau bei der DATEV erhalten.

    Mit meiner jüngsten Tochter habe ich im Vorfeld ebenfalls kommuniziert, dass diese den Weg einschlagen möge.

    Wir begleiteten unsere jüngste Tochter an einen Berufsinfotag bei der DATEV in der Sigmundstraße. Nach der Sicherheitsschleuse waren Auszubildende im zweiten Lehrjahr und befragten uns z. B. wie sind sie auf den Berufsinfotag aufmerksam geworden.

    U. a. fragen sie meine Tochter, warum sie den Berufsinfotag besucht.

    Wir erwarteten von meiner Tochter folgende oder eine ähnliche Antwort:

    „Weil ich mich über die Ausbildungsmöglichkeiten bei der DATEV informieren möchte“.

    Was sagte unsere Tochter: „Weil mich meine Eltern hergeschleppt haben“.

    Wir schämten uns so sehr und wollten nur noch in den Erdboden versinken oder weit weg sein.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Nachdem ich vor langer Zeit für einige Monate mit der Software eines anderen Anbieters arbeiten musste, war ich nahezu glücklich wieder in einer Kanzlei arbeiten zu dürfen, die das DATEV-System einsetzte. Seitdem arbeite ich nur noch mit DATEV und kann mir für unsere Kanzlei auch nichts anderes vorstellen. Auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sehr zufrieden mit den Programmen. Für viele war es wohl auch ein wichtiges Kriterium zu uns zu wechseln, als sie erfuhren, dass wir eine DATEV-Kanzlei sind. Weniger schön sind allerdings die monatlichen Rechnungen, die wir aus Nürnberg erhalten.

    Start
  • Klaus Alter

    Nürnberg

    Bereichsleiter Firmenkunden

    AOK Bayern - Direktion Mittelfranken

    1998 war’s – da war die DATEV gerade mal zarte 32 Jahre alt. Das Pflänzchen "Seminarkooperation DATEV-AOK" zeigte vorsichtig seine ersten Blüten. Zusammen mit einem Außendienstmitarbeiter der DATEV entwickelte ich den ersten Foliensatz und die Begleitunterlage zum aktualisierten Melderecht, zum Bereich Mutterschaft, Entgeltfortzahlung und Ausgleichskasse. Und wir fuhren wie die Wanderprediger gemeinsam durch die Lande, nach Würzburg, nach Bayreuth, nach Passau, nach München, nach Augsburg – bepackt mit geballtem Wissen, zentnerweise Papier und Overheadprojektor. Eine schöne Zeit, an die ich auch heute noch gerne zurückdenke! Vielen Dank, dass das damalige zarte Pflänzchen mittlerweile ein großer Baum ist, mit vielen Ästen und starken Wurzeln. Alles Gute für die Zukunft – und auf eine weitere tolle Zusammenarbeit!

    Start
  • Alexandra Spar

    Augsburg

    Azubi Steuerfachangestellte

    BERATA GmbH

    Meine Ausbildung fing 2013 an,
    die erste Zeit, da war alles neu, in der man halt noch Garnichts kann.
    So hört man das Wort DATEV zum ersten mal,
    man dachte sich, oh das wird bestimmt fatal.
    Das erste entdecken war die Mandantenübersicht,
    schon erleuchtete im Azubi-Hirn das erste Licht.
    Der erste Kurs folgte, im schönen München fand er statt,
    ein echt schönes und verstecktes Gebäude, das man sich gleich anfangs dort hin verlaufen hat.
    Kompetente Überbringer des Kanzlei-Rewe fütterten uns mit Informationen ohne Ende,
    Wir waren zufrieden, das logische Denken machte weiterhin eine positive Wende.
    Daraufhin folgten viele weitere Vorgänge, Programme und Funktionen in der Kanzlei,
    meine Ausbilder waren da fit und immer auf den neuesten Stand mit dabei.
    DATEV ist hier gar nicht mehr weg zu denken,
    die auch manche Vorgänge des Azubi-Verstehens Gott sei Dank mit lenken.
    Bald ist meine Ausbildung leider schon dem Ende zu geneigt, was macht DATEV ohne mich? Das tut mir schon echt furchtbar leid 😉
    Ich werde in ein Fremdes Land gehen,
    nach Neuseeland und werde dort mal von euch erzählen:)
    Mit eurem Service seit ihr stets immer für uns Azubis, Ausbilder und nicht zu vergessen für unsere Chefs da,
    macht so weiter IHR seit wunderbar 🙂

    Start
  • Franz Knoop

    Goslar

    Steuerbevollmächtigter

    Herr

    Grüß Gott,
    ich kenne die DATEV seit 1968 im August begann ich eine damals noch Lehre als Gehilfe in Wirtschafts- und steuerberatenden Berufen. Unser damaliges Büro war im Dachgeschoss genau gegenüber der Berufsberatung. In einem großen Raum saßen mehrere Mitarbeiter und einige Lehrlinge. Der Chef hatte einen Extra-raum und auch die Telebanda. Mit dem Teil erfassten wir die Buchhaltung. Das Gerät war sehr laut und stanzte in gelbe Lochstreifen die eingegebenen Daten. Damals wurde nur Buchhaltung erstellt noch keine Steuererklärungen das kam alles später. Die Lochstreifen wurden per Post nach Nürnberg geschafft und Tage später bekamen wir ein Päckchen meist mit den Auswertungen. Die Konten waren endlos – mussten auseinander gerissen werden und noch von Hand abgestimmt werden. Das war aber schon ein Fortschritt zu den damals noch üblichen Journalen. Hatte man Fehler im Lochstreifen, konnte man mit Tricks und Klebstoff Fehler rausscheiden und das Ende neu ankleben. Hinweis auf die Verpackung – meist gelang das dann auch. Seit 1981 bin ich selbständig und seit dem auch sofort DATEV-Mitglied. Meine erste Buchungsmaschine (noch immer Lochstreifen gebraucht gekauft) danach kamen die Geräte mit Daten Kassette – beide stehen noch im Keller ungenutzt. Heute hat jeder Mitarbeiter einen PC – und wir sind nach wie vor zufrieden mit inzwischen vielen weiteren DATEV-Programmen. Damit das hier kein Roman wird – ich könnte vieles gutes weniger gutes aber auch viel erfreuliches an positiven Änderungen mitteilen, die auch aufgrund meiner Änderungsvorschläge verwirklicht wurden. Alles in allem wir sind zufrieden!

    Start
  • Chrtistian Wiester

    München

    Steuerberater

    Wiester Stb GmbH

    Herr Dr. Sebinger hatte meinen Vater in den 1960er Jahren noch persönlich als Mitglied geworben. Dann ging auch für mich schon die Arbeit los. Früher gab es sog. Endloskontenblätter, welche irgend jemand auseinander reißen musste. Mein Vater nahm mich nach dem gemeinsamen Mittagessen nach der Schule mit in die Kanzlei und ich durfte die endlosen Kontenblätter auseinander reißen, Oft waren diese so fest miteinander verbunden, dass das Kontenblatt einriss, so lernte ich auch gleich den Umgang mit dem Tesafilm. Mit der Zeit gewöhnte ich mir einen sehr rationalen Umgang mit den Blättern an und ich kam mir vor wie ein Roboter. (falzen, trennen, ablegen…)
    Diese Erinnerungen gab ich auch an meine Tochter und meinen Sohn weiter, die sich auch mit Kontenblättern beschäftigen, jedoch schon elektronisch.
    So kam ich schon mit jungen Jahren in Kontakt zu meiner DATEV. Rückblickend waren es damals schon tolle Momente: Die Menschen, die Geräusche der Telebanda und der "Rechenmaschinen", der Geruch der Kanzlei, den ich heute noch rieche. Ich bin sehr Stolz Steuerberater zu sein.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Seit 1990 habe ich mich dank DATEV weiter entwickelt, die Anfangszeiten mit Desy durfte ich noch kennenlernen. Später habe ich mit Datev Pro gearbeitet und mich ständig online oder mit entsprechenden Datev-Schulungen in Hamburg weitergebildet.
    Ob es Kosten – und Leistungsrechnung war, Erstellung der BWA, Zahlungsvorschläge oder Mahnwesen – immer konnte ich mit den Hilfebutton oder Online-Hilfen mir selbst helfen. Bei größeren Problemen wurde einem von der Datev-IT schnell geholfen.
    Für mich als leidenschaftliche Finanzbuchhalterin war es ein Vergnügen und eine tolle Erfahrung.
    Sehr nachvollziehbar für diejenigen, die gern mit T-Konten arbeiten!
    An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch !
    RKD

    Start
  • Beatrice von Proff

    München

    Head of Payroll

    Alten GmbH

    Es war einmal vor knapp 25 Jahren:
    Alles begann mit einer Anstellung bei Datev, die das Leben der jungen Frau nachhaltig prägen sollte.
    Es folgten viele Jahre als Datev-Dozentin bei verschiedenen Bildungseinrichtungen. Immer top informiert und unterstützt durch den Datev Bildungsbereich. Auch das Vergnügen kam nie zu kurz. Mit Golfturnieren, Kongressen und Unternehmensforen war stets was geboten und bewirkte ein aktives, nachhaltiges Networking. Das Seminar mit dem Starkoch Christian Henze, ein besonderes Highlight, bereicherte den beruflichen Alltag mit vielen Gaumen- und Geistesfreuden.
    So verbrachte die Frau 25 glückliche und zufriedene Jahre mit Datev und hofft, noch lange ein Teil der Erfolgsgeschichte zu sein.
    Herzlichen Glückwunsch zu 50 Jahren Datev!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Herzlichen Glückwunsch zum 50-jährigen Jubiläum. Ich lernte die DATEV im Jahr 1972 in meiner Ausbildung zum Gehilfen in wirtschafts- und steuerberatenden Berufen kennen. Damals wurden die Daten noch auf Lochstreifen erfasst und per Post an die DATEV geschickt. Wenn die Auswertungen dann zurück kamen, mussten die Konten noch gerissen und in Karteikästen einsortiert werden. Hier war noch "Handarbeit" gefragt. Später wurden die Daten auf Magnetbandkassetten erfasst und per DFÜ an die DATEV übermittelt. Alles kein Vergleich mehr zur heutigen Datenverarbeitung. Mit meiner Bestellung zum Steuerberater im Jahr 1991 wurde ich dann selbst Mitglied bei der DATEV. Seither hat sich vieles weiterentwickelt. Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Jahre mit der DATEV.

    Start
  • Kathrin Sperlich

    München

    Steuerberatung

    Steuerkanzlei Sperlich

    Direkt nach meiner Ausbildung zur Diplom-Finanzwirtin (FH) bin ich zu einer kleinen Kanzlei, wo ich leider noch mit einer anderen Software buchen musste. Aber ein Jahr später konnte ich zu einer Datevkanzlei wechseln. Also seit 1997 arbeite ich nun mit Datev und schätze ich Datev.

    Als ich dann 2008 meine eigene Kanzlei gegründet habe und meine eigene Beraternummer erhalten habe, war ich sehr stolz. Ich habe direkt auch mit dem Mehrwertpaket angefangen, da ich mir und meinen Mandanten gute und fundierte Grundlagen bieten möchte.

    Viele Programme und Abläufe habe ich beim Netzwerken schon an andere Steuerberater weitergegeben, die bis dahin das zentrale Arbeiten noch nicht kannten und nun sehr schätzen!

    Weiter so!

    Start
  • Benini

    Weinheim

    Personalleiterin

    S-Dimension GmbH

    Meine Datev Geschichte ist nicht lang – sie fing erst im September 2015 an. Seitdem entdecke ich täglich neue Funktionen und Möglichkeiten die das Personalmanagement Modul so mit sich bringt.

    Wenn es weniger zu tun gibt, setze ich mich hin und entdecke neue Fuktionen und Möglichkeiten, klicke mich einfach mal durch. Ich probiere vor allem die Auswertungsmöglichkeiten finde ich spannend. Ich gebe zu – da sind meine Excel und Programmierfertigkeiten schon von Vorteil 🙂

    Ich habe noch viel zu lernen aber es macht definitiv Spaß!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    In meiner Ausbildungszeit 1976 arbeitete die Kanzlei auch schon mit DATEV. Die Auswertungen kamen in Paketen.
    Eines Tages, ernste Gespräche der Kanzlei Inhaber hinter verschlossenen Türen, dann wurde der männliche Azubi zum Gespräch gebeten. Er wurde beschuldigt falsche Daten erfasst zu haben, zu ersehen auf den Auswertungen die uns die DATEV zurück gesendet hatte.
    Es klärte sich, der Azubi war unschuldig das Versehen lag nicht bei ihm.
    Ein Gespräch letzten Monat mit einem Investment/Vermögensverwalter:
    `Nimm den Steuerberatern die DATEV weg und sie sind tot!`
    Könnte sein!?
    PS. Früher konnte ich die Opfergrenze, und die Sonderausgaben an der Additionsmaschine berechnen und die Körperschaftsformulare von Hand eintragen.
    Bin ich froh, dass ich die Daten in die Steuerprogramme übergeben kann.
    Weiter so!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Unsere Kanzlei hat seit der Cebit 2016 neuen Zuwachs in Form des Max von SiggiKid.
    Seit dem ist er ein Highlight unserer Kollegen. Er wandert von einem zum nächsten Arbeitsplatz.

    Mittlerweile fühlt er sich etwas einsam und vermisst seine Freundin. Wir beruhigen ihn ständig indem wir ihm Hoffnung machen, seine Hanna bald in seine Arme schließen zu können.

    Vielleicht hat die DATEV ja mit ihm ein Erbarmen und lässt die Hanna zu ihrem Max.
    Der Max hat bereits schon soviel gesehen von der Welt und würde seine Erfahrungen gerne mit Hanna teilen.

    liebe Grüße

    Start
  • Manfred Zarte

    Nürnberg

    Steuerberater

    STEUERBERATER KANZLEI ZARTE

    Nun ja, was soll ich sagen? Nicht weniger als dass die DATEV "Schuld" daran ist, dass aus mir, dem Rheinländer, vor nun mehr als 25 Jahren ein überzeugter Wahlfranke geworden ist. Mein Körperschaftsteuer-Professor, Dr. Norbert Herzig von der RWTH Aachen, schickte mich im Herbst des Jahres 1990 zur DATEV nach Nürnberg, um das zusammen mit ihm entwickelte KSt-Programm zu testen (insbesondere Verlustvor- und rückträge standen auf dem Prüfstand). War es der leckere Zwiebelkuchen auf dem Altstadtfest, das süffige fränkische Bier und dessen Vielfalt oder doch mehr die hübsche Fränkin, die mich auch nach Ablauf der zwei Monate immer wieder herzogen? Jedenfalls suchte die KPMG damals einen Steuerassistenten und so begann meine berufliche und private Karriere im schönen Franken, aus dem ich schon lange nicht mehr weg will – trotz anfänglichen Mentalitätsschocks :-). Inzwischen in eigener Kanzlei bezeichne ich die Software der DATEV als meinen siebten Mitarbeiter, der uns die tägliche Arbeit erheblich erleichtert und Sicherheit gibt. So ist aus einer zunächst als kurzfristig geplanten Zeit bei der DATEV in Nürnberg eine Verbindung fürs (Berufs-) Leben geworden. Liebe DATEV, alles Gute zum Geburtstag!!!

    Start
  • Anonym

    Hessen

    Lohnbuchhaltung

    Happy Birthday DATEV

    Ich arbeite seit 3 Jahren mit DATEV und habe vorher mit anderen Abrechnungsprogrammen gearbeitet.
    Aber keines war so kompetent wie DATEV.
    Hier stimmt einfach das Gesamtpaket.
    Und ich lerne auch immer wieder gerne aus LEXInform dazu…
    Genauso gerne habe ich den Bau von neuen Gebäuden in Nürnberg verfolgt. Von Nürnberg nach Zirndorf ist einiges an DATEV zu sehen.
    Einfach Wahnsinn welches Wissen und technisches Know-How dahinter steckt.
    Vielen Dank für die immer schnelle und kompetente Beantwortung der Fragen und sehr informativen Seminaren.
    Ich freie mich auf viele weitere und erfolgreiche Jahre zusammen.

    Liebe Grüße,

    Start
  • Andreas Verstege

    Recklinghausen

    Steuerfachangestellter

    Steuerbüro Verstege

    Liebe DATEV,

    alles Gute zum 50. Geburtstag.

    Auch wir feiern dieses Jahr , allerdings "erst" den 40. Geburtstag. Als mein Vater sich am 01.07.1976 selbstständig machte, war die DATEV mit an Bord. Ich kann mich noch an die Telebanda und die Lochstreifen erinnern, auch wenn ich damals noch in den Kindergarten ging.

    Seit 1993 bin ich dann auch offiziell im Büro dabei und durfte die Umstellung von DOS auf Windows begleiten. Die Aufregung war groß: "Hilfe, etwas Neues!" Wie oft habe ich diesen Satz in den letzten Jahren gehört. Unser neuestes Projekt ist nun die Einführung von DMS.

    Hier kann man erkennen, dass die DATEV Innovationen vorantreibt und so den Berufsstand immer up to date hält.

    Mein größtes Highlight mit der DATEV war jedoch der DATEV-Kongress 2014. Neben den tollen Vorträgen, hatte ich das große Glück, die E-Gitarre mit den Autogrammen von Manfed Mann’s Earth Band zu gewinnen. Ich freue mich schon jetzt auf den Kongress am 15.09.2016 in Essen.

    Ich wünsche der DATEV für die Zukunft viel Erfolg!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Alles Gute zum 50-ten DATEV!!!!!

    Ihr habt es einfach im Griff, wenn es um Neuerungen geht! Die Programme laufen fast immer, bis auf ganz wenige Ausnahmen. Es macht Freude mit DATEV zu arbeiten. Ich bin bereits seit 1992 mit dabei und kann nur sagen, dass ich zufrieden bin, auch wenn es hin und wieder ein paar Probleme gibt und gab. DATEV pro beweist jedoch, dass viele Schritte leichter gemacht werden bei der Erfassung von Daten. Effektivität zahlt sich dabei aus und macht dass die Arbeit leichter von der Hand geht! Macht bitte weiter so!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Eigentlich verfügt unser Unternehmen
    aus dem nordrhein-westfälischen Reichshof bereits reichlich über Expansionserfahrungen. Seit der Betriebsgründung im Jahr 1979
    wächst die heutige die heutige Unternehmung kontinuierlich. Mit 75 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 50 Millionen Euro ist das Unternehmen eines der größten seiner Branche.
    Weil der ursprüngliche Standort nicht ausreichend Platz für die neuen Produktionsmöglichkeiten bot, beschloss die Geschäftsleitung Ende
    des Jahres 2007, den Firmensitz nach Reichshof-Wehnrath zu verlegen.
    Wer heute auf der A4 in Richtung Köln unterwegs ist, sieht weit vor der Anschlussstelle Reichshof auf der rechten Seite den riesigen blauweiß
    lackierten Hallenkomplex. Allein diese Halle, die so groß ist wie ein Fußballstadion, nimmt rund zwei Drittel des rund 8,5 Hektar großen Gewerbeareals
    ein. Das Investitionsvolumen des gesamten Projekts, inklusive Grundstück, Baukosten für Verwaltungs- und Produktionsgebäude sowie einer neuen Hochleistungsanlage betrug rund 24 Millionen Euro. „Aufgrund der guten Zusammenarbeit zwischen der DATEV, unserer Hausbank und unserem steuerlichen Berater bei
    früheren Projekten war auch die Finanzierung in dieser Höhe kein Problem“, sagt der Geschäftsführer.
    Natürlich musste der Unternehmer einen detaillierten Businessplan präsentieren. Ihn zu erstellen, ging jedoch verhältnismäßig schnell.
    Gerade einmal acht Stunden hatte der Firmenchef und der Leiter des Rechnungswesen selbst damit zu tun.
    Den Hauptpart übernahm der Steuerberater. Aber
    auch er brauchte nur gut zwei Monate Vorbereitungszeit inklusive
    Feinabstimmung mit seinem DATEV-Berater. Zum einen, weil er
    frühere Pläne als Vorlage nutzen konnte, zum anderen, weil die
    Software DATEV Unternehmensplanung ihm das Handling enorm
    erleichterte. So lassen sich etwa Zahlen aus dem Programm DATEV
    Rechnungswesen per Knopfdruck in die Planung übernehmen. Zudem
    erlaubt die Software Unternehmensplanung, Änderungen in einem
    Businessplan einfach und durchgehend vorzunehmen. „Wenn ich
    beispielsweise zu dem Ergebnis komme, dass die Energiekosten
    steigen, habe ich mit ein paar Handgriffen die Energiekosten für die
    nächsten fünf Jahre eingearbeitet“, so der Steuerberater. Ebenfalls aus dem
    Programm heraus erstellte er die PowerPoint-Präsentation, mit der er und der Firmenchef die Hausbank beim Vor-Ort-
    Termin überzeugten. Umgehend kam die Kreditzusage. Um im Soll zu bleiben, passt der Steuerberater den Businessplan alle drei bis fünf Monate an.

    Mittlerweile wurden weitere Businesspläne
    mit der DATEV erstellt. Manche auch mit dem Ergebnis, dass sich eine Expansion (noch) nicht lohnt. Aber auch dies ist keine vergeudete Zeit, denn: „Es ist auch sehr hilfreich zu wissen, warum
    es derzeit vielleicht nicht sinnvoll ist, eine Investition vorzunehmen.“

    Start
  • Michael Idler

    Pforzheim

    Referent Lohn und Gehalt

    dhmp GmbH CoKG

    meine Geschichte beginnt mit der ersten Begegnung als Datev noch ein DOS Programm mit Kennziffern war. Hier wurden Fehler immer erst aufgedeckt wenn die Auswertungen auf dem Tisch lagen und man hatte noch mehr Zeit bei den einzelnen Abrechnungen. Sofortlösungen das Abrechnungen am gleichen Tag vorlagen waren so wie heute nicht möglich.
    Viele Erinnerungen an die Zeit bleiben und doch möchte man das Heute nicht vermissen. Eine schnelle Verarbeitung und zügige Antworten bescheren so einem oft ein.. "das ging aber schnell" und "super für die schnelle Hilfe", auch verbunden mit Kleinigkeiten von Mandantenseite. Deswegen gibt es eigentlich gar nicht den einzelnen Moment als eine Entwicklung die im positiven Sinne einem über viele Jahre begleitet hat.
    Auch mit den Erfahrungen anderer Hersteller im Vergleich entstehen so immer wieder Begebenheiten die einem schmunzeln lassen und indem man froh sein kann einen guten und starken Partner an der Seite zu haben. Besonders in der Lohnabrechnung ein guter Faktor.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Ich war dieses Jahr das erste Mal auf der Cebit in Hannover und fast durchgängig am DATEV Stand. Diese Vielzahl von Informationen und die kostenlosen Seminare haben mich total begeistert. Wir sind zwar schon ganz gut aufgestellt, jedoch konnten wir noch ein paar Verbesserungen mitnehmen und kommen gern nächstes Jahr wieder. Die Mitarbeiter waren super zuvorkommend und sehr freundlich, sodass wir jede Frage loswerden konnten und auch immer versucht wurde eine Möglichkeit für uns zu finden etwas zu verbessern.

    Start
  • Patricia Wobst

    Esslingen

    Steuerberaterin

    SteuerBeratung Wobst

    Am 1. Mai 2015 hatte ich mein 10-jähriges Jubiläum zur Selbständigkeit, bei der ich von der DATEV von Anfang an begleitet werde. Nur etwas länger, seit 17. März 2005 war ich zur Steuerberaterin bestellt worden.
    Ich hatte keine Zeit mich um eine Feier zu kümmern und war eigentlich sehr traurig, dass der Tag einfach so vorbei gehen sollte.
    Pünktlich an dem Tag bekam ich von der DATEV ein liebevolles Paket mit Wein, Marmelade und mehr Leckereien und einem lieben Gruß.
    Darüber habe ich mich wirklich sehr gefreut, dass ich nun jedem davon erzähle!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Ich habe gerade eine Schublade geöffnet, in die ich schon länger nicht mehr geschaut habe. Dort lagern die Heftchen "Tabellen und Informationen für die steuerliche Beratung".

    Mit der Zeit hat sich ein ansehnliches Archiv aufgebaut. Ab 1980 haben wir die Heftchen lückenlos.

    Die Jahrgänge 1978 und 1979 fehlen leider. Das älteste Heft hat den Stand Dezember 1977. Es ist gerade einmal 44 Seiten stark. Zum Vergleich: Die Ausgabe 2016 ist 604 Seiten dick !!!

    Ich bin seit 1997 selbstständig und arbeite seither mit der Datev.

    Wie viele Gesetzesänderungen es in dieser Zeit gegeben hat, weiß ich nicht, aber allein der stetig wachsende Umfang der "Datev-Heftchen" zeigt: Einfacher wird unser Job – und damit auch das Aufgabenfeld der Datev – nicht.

    Aktuell testen wir für unsere Kanzlei das Vertragscontrolling. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, ist es aber in Verbindung mit dem Scannen von Verträgen wirklich eine Hilfe.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Die DATEV hat uns bisher nie im Stich gelassen, bei Problemen oder Fehlermeldungen haben wir immer sehr schnell Hilfe bekommen und wurden gut beraten. Ebenfalls jede Neuerung des Systems war eine große Erleichterung für uns. Vor allem das öfters verwirrende und komplizierte Steuerrecht wird durch die DATEV`-Programme einfacher und die Arbeit macht daher mehr Spaß………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

    Freuen uns auf weiter 50- Jahre beste DATEV-Lösungen und Unterstützung.

    Merci dafür aus München!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    *********************************************************

    Jahrelang wurden DATEV-Ausdrucke auf grün bedruckten Formularen versendet. Unser Sekretariat sortierte zentral die Konten, SuSa’s und BWA’s in diverse Karteikästen.

    Zum Zeitpunkt der Umstellung im DATEV-Druckzentrum auf Schwarz-Weiß-Listendruck:

    Die erste S/W-SuSa wurde für einen in genau dieser Woche verstorbenen Mandanten ausgeliefert.

    Kommentar unserer Sekretärin, die die "grünen" Auswertungen gewohnt war: "Woher wissen die in Nürnberg, dass der W. verstorben ist?"

    *********************************************************

    Start
  • Martin Müller

    Berlin

    Steuerberater

    PhDr Müller Treuhand GmbH

    Start
  • Michaela Hinkelbein

    Steuerberaterin

    Liebe Datev,

    durch einen glücklichen Zufall ist es passiert, dass ich an dem Gewinnspiel für die Tour zum Triathlon nach Roth teilgenommen – und tatsächlich gewonnen habe!!! Und auf diesem Weg, liebe Datev, möchte ich mich für diesen unvergesslichen Tag bedanken!

    Ihr habt durch Eure Organisation und durch Euer Engagement diesen Tag zu einem unvergleichlichen Erlebnis für mich gemacht. Von der ersten Minute an (Sonntagmorgen um 4:50 Uhr… gähn…) war dieser Tag mehr als gelungen. Ihr habt es geschafft, dass die Teilnehmer stets direkt am Geschehen waren und die aufregendsten Dinge hautnah miterleben konnten. Gekrönt wurde der Tag mit der Einstellung des Weltrekords durch Jan „Frodo“ Frodeno. Das sind Momente, die man nicht mehr vergisst. Ein Tag mit Gänsehaut!

    Dadurch, liebe Datev, und durch die vielen anderen Kleinigkeiten, die ihr in der letzten Zeit für uns Berater tut, entwickelt ihr Euch wieder von einem (leider in der letzten Zeit so empfundenen) sterilen Unternehmen zu einer Genossenschaft mit Persönlichkeit, mit Menschlichkeit und dem Sinn dafür, dass es mehr gibt, als nur Rechnungen zu stellen. Ich erinnere mich als Nachfolgerin in einem Familienbetrieb seit Kindertagen an euch. Und so langsam werdet ihr wieder die Datev, wie ich sie damals kannte.

    Vielen Dank für die wunderschönen Momente, liebe Datev – und weiter so!

    Eure Michaela

    Start
  • Niebuhr

    Meinersen

    Steuerberater

    Steuerberater Florian Niebuhr

    Zu Beginn meiner Ausbildung im Jahr 1993 wurden in meiner Ausbildungskanzlei regelmäßig die grünen DATEV-Kunststoff-Pakete zu Ablagezwecken verwendet. Leider sind die meisten Verpackungen durch das Sonnenlicht verschlissen. Daher bin ich stolz darauf in meiner Kanzlei eine alte DATEV-"Schale" noch immer im Einsatz zu haben. Die Abschaffung war m.E. für die Umwelt sehr gut, für die spätere Weiternutzung sind die heutigen Papier-Umverpackungen der wenigen Pakete leider nicht geeignet. Daher meine Schlussfrage: Gibt es noch grüne DATEV-Verpackungen und kann man diese heute noch bekommen? 😉

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Hallo,
    meine Datev-Geschichten sind sehr vielfältig.
    Ich arbeitet in allen Sachgebieten, Fibu + Lohn + JA + Steuererklärungen und Datenschutz.
    Aufgrund der einfachen und verständlichen Bedienung der Programme komme ich in der kompletten Bandbreite gut zurecht und möchte deswegen der Datev ein Lob aussprechen!!! Immer wieder werde ich überrascht welche Möglichkeiten gerade die Hilfsprogramme wie Expertisen etc. bieten.
    Erst kürzlich habe ich das Seminar zum Datenschutzbeauftragten besucht und war rundherum mit dem Inhalt und der praktischen Tipps zufrieden.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Liebe DATEV, wir kennen uns jetzt 45 Jahre. Das ist wahrlich ein Grund zum Feiern! Am 1. September 1971 habe ich meine Ausbildung zur Gehilfin in steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen begonnen. Schon am ersten Tag meiner Ausbildung habe ich dich DATEV kennen gelernt. Zu Beginn habe ich die gebuchten Belege mit den Buchungen auf den Primanoten kontrolliert. Irgendwann durfte ich selber buchen, zu Beginn noch mit TeleBanda und gelben Lochstreifen die per Post nach Nürnberg geschickt wurden und dann irgendwann kamen die Auswertungen wieder per Post zurück. Ja, das kann sich heute niemand mehr vorstellen, wie es früher war. Je länger ich nachdenke, um so mehr Veränderungen und Entwicklungen fallen mir ein. Langweilig war es nie mit dir und wir haben uns ganz schön entwickelt wir zwei.
    Heute bin Steuerberaterin mit eigener Kanzlei und dir DATEV treu geblieben. Meinen ersten eigenen DATEV-Computer konnte ich mir 1987 durch die Auszahlung von Überstunden anschaffen. Im Laufe meiner Selbständigkeit habe ich mir dann immer mehr DATEV Programme angeschafft. Auch die neuen Programme haben mich immer interessiert und mehrfach habe ich an Stabilitäs-Phasen teilgenommen um die neuen Programme früher nutzen zu können. Es war nicht immer einfach für mich mit der Installation der Programme und der Hardware. Ich hatte so manche aufregenden Stunden, wenn die EDV nicht mehr ging und der Rechner wieder zum Laufen gebracht werden musste. Jetzt nutze ich die SmartIT, damit ist es total einfach und ich habe von überall aus Zugriff auf meine Daten und kann arbeiten. Mein Zeitaufwand für die EDV hat sich sehr verringert und ich kann meine Zeit anders nutzen.
    So jetzt wünsche ich dir liebe DATEV noch viele erfolgreiche Jahre und ich verspreche Dir, ich bleib Dir treu solange ich arbeite, mal sehen, ob wir die 50 Jahre gemeinsam schaffen.

    Start
  • Hans Meyer

    DATEV?? Geschichte??

    Da gibt’s eine, die bereits veröffentlicht wurde.
    Bei Heise online.

    Das ist:

    Die Geschichte vom guten Computerprogramm.
    Der zweite Teil ist die Geschichte, die eindeutig alles
    erklärt.

    Aufrufen kann man die Geschichte unter:
    http://www.heise.de/developer/artikel/Das-Geschichte-vom-guten-Computerprogramm-Teil-2-2505790.html

    Habt Ihr Humor und akzeptiert ihr die Geschichte?

    Eingentlich solltet ihr den "Mitarbeiter" mal einladen.

    Hier wird die Entwicklung eines der wichtigsten Programme der DATEV in den 80er Jahren erzählt.

    Das ist zwar lange her, zeigt aber, dass es auch bei der DATEV nicht immer fehlerlos zuging.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Im September 2005 habe ich im Unternehmen angefangen als halber Quereinsteiger halb kaufmännische Angestellte / halb Buchhalterin.
    Ab Oktober 2005 musste ich die Lohnabrechnung alleine machen, da meine Kollegin/Vorgängerin in der Buchhaltung gekündigt hatte.
    Der Gedanke das ich die Lohnabrechnung Datev alleine machen musste war schrecklich für mich, da ich vorher mit Lexware geschult worden bin.
    Somit machte ich mich langsam an die Lohnabrechnung und saß nach ein paar Stunden heulend an meinem Schreibtisch weil nichts klappte.
    Dann habe ich bei der Datev angerufen, ich glaube die Dame hat 20 Minuten gebraucht bis Sie mich überhaupt verstanden hat, was ich will 🙂 HILFE…….
    Wir konnten dann sofort alle Probleme lösen und am Schluss hat die Dame mich sogar zum LACHEN gebracht. Das war dass schönste Erlebnis mit der Datev.
    Vielen Dank, freundliche Grüße Angelika Kuhnle

    Start
  • Florian Gößmann-Schmitt

    Maßbach

    StB

    Steuerberatung Gößmann-Schmitt

    Mein schönstes Erlebnis war als ich bei einem meiner Mandanten dank des Kontoauszugmanagers 99% aller Buchungen automatisch ausführen lassen konnte! Das hat gezeigt dass der konsequente Einsatz technischer Neuerungen die die DATEV anbietet dafür sorgt, dass Arbeitsabläufe verbessert und damit Kosten gespart werden können. Das wiederum gleicht das Preis-Manko der DATEV wieder aus.

    Dasselbe Erlebnis hatten wir mit Buchungsassistenten in UO, nachdem dieser endlich auch bei PDF-Dateien funktionierte, konnte wir auch hier viel Zeit gewinnen, die wir wieder in die Beratung unserer Mandanten stecken können.

    Persönlich für mich war der schönste Moment als auf einem Neugründertreffer an dem ich teilnahm, ein Video zu unserer Arbeitsweise gezeigt wurde, das hat gezeigt, dass bei der DATEV nicht nur auf die großen Kanzleien geschielt wird.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Als ich 1989 die Steuerberaterprüfung bestand, war mein Haus mit integriertem Büro im Rohbau fertig gestellt.

    Aufgrund meiner Ausbildung kannte ich andere Programme und kam erst im letzten Jahr vor der Prüfung mit DATEV in Berührung.

    Für mich war das Jahr mit Neuerungen an vielen Fronten verknüpft : Hausbau, Heirat, da Kind unterwegs und eigene Kanzlei

    Ohne einen einzigen Kunden, saß ich mit meinem Betreuer, Herr Hanf, Mitarbeiter der DATEV, im fensterlosen Rohbau und unterzeichnete bereits die Nutzungsverträge der DATEV Software auf einem Zementsack…

    Ich kenne Herrn Hanf heute noch und wir erinnern uns jedesmal an "unsere" Geschichte mit dem Beginn bei DATEV.

    Diese Software begeistert bis heute 70 Mitarbeiter und mich.

    Start
  • Jürgen Herrmann

    Esslingen

    Steuerberater /Wirtschaftsprüfer

    JRH Wirtschaftstreuhand Esslingen

    Die Geschichte mit dem Stanzfehler im Lochstreifen

    Es muss sich zu der Zeit abgespielt haben als die
    Autobahn von Stuttgart nach Nürnberg noch eher eine
    gemütliche Landstraße war

    Einer meiner damaligen ehrenwerten Chefs war nicht nur Stolz auf sein 4 stellige Berater Nummer sondern war selbst überzeugter DATEV Täter- ich denke DATEV Fan würde dies eher geringschätzig ausdrücken- er erzählte mir immer von diesen berühmten Tele Banda Buchungsmaschinen.

    Dabei sollte sich folgender, folgenreicher Vorfall abgespielt haben.
    " Ein Stanzfehler im Lochstreifen"plagte den Steuerberater. Wenn ich mich richtig erinnere war wohl die Inventur betroffen.

    Dies veranlasste Herrn Steuerberater Nikolaus Wielinski sich in seinen überschweren Mercedes zu setzen und eigens dafür zur DATEV nach Nürnberg zu fahren.

    Als der Steuerberater vollkommen von der Holperstrecke ermüdet in Nürnberg eingetroffen war , so wurde mir erzählt, hat man einen Auszubildenden gerufen, , welcher die schwierige Aufgabe hatte diesen Stanzfehler- der wie gesagt die Bestandsveränderungsbuchung wohl betroffen hat- zu suchen. Also eine Aufgabe mit Ergebnis – Verantwortung !

    Es soll sich um einen sehr eifrigen Auszubildenden gehandelt haben welcher sich seiner Verantwortung bewusst entsprechend energisch ans Werk ging.
    Dieser Auszubildende wurde auch nach wohl sehr
    anstrengender und zeitraubender Suche erfolgreich fündig und hatte den Stanzfehler betreffend die Inventur tatsächlich gefunden.

    Allerdings war dieser Auszubildende wohl nicht nur
    beim Suchen des Stanzfehlers erfolgreich.

    Er wurde später Vorstand der DATEV: Siegbert Rudolph

    Jürgen Herrmann, Esslingen

    P.S. Und dann war da noch die Geschichte von dem Steuerberater der sein Pferd DATEV nannte……………..

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Die DATEV hat uns professionell auf unserem Weg zu einem führenden Anbieter für Finanzbuchführung und Entgeltabrechnung begleitet.

    Viele Mandanten können sich mittlerweile ein analoge Buchführungswelt ohne digitale Belege, ohne Zahlungsvorschläge, ohne Mahnwesen und ohne Controlling durch uns Berater nicht mehr vorstellen.

    Die oft anfängliche Skepsis weicht schnell der Begeisterung der zeitnahen Auswertungen und der Zeitersparnis beim "Suchen" nach Belegen.

    Im Bereich der modernen Entgeltabrechnung – Outsourcen der Lohnabrechnung und Gehaltsabrechnung -spart der Unternehmer Personal- und Sachkosten im eigenenUnternehmen, gewinnt steuerliche Rechtssicherheit und schafft Freiräume, um sich uneingeschränkt auf seine Kernaufgaben zu konzentrieren.

    Die DATEV hat uns bei dieser anspruchsvollen und versntwortungsvollen Aufgabe stets unterstützt.

    Start
  • Antje Schirmer

    Schmallenberg

    Steuerberaterin

    Kanzlei Johannes Schmidt

    Ich arbeite von meinem ersten Tag in der Steuerwelt mit den Programmen von DATEV.

    Anfangs war mir nicht bewusst was alles möglich ist.

    Heute bin ich Steuerberaterin und KoB und arbeite in einer Referenzkanzlei. Ich fahre jedes Jahr mit meinem Team zur CeBIT zum Austausch mit der DATEV und anderen Kollegen.

    Die Plattformen die DATEV bietet um uns den Kanzleialltag zu verbessern sind sehr wertvoll, wenn man sich darauf einlässt. Wir machen das in unserer Kanzlei jeden Tag und sind froh mit den Programmen und Menschen der DATEV arbeiten zu können.

    Start
  • Renate Bahl

    Hannover

    Steuerfachangestellte

    Hagemeier uPartner

    Am 1.4.1967 begann ich meine Ausbildung zur Steuerfachangestellten in einem Steuerbüro, in der ich heute noch tätig bin. Wir waren damals vor 50 Jahren einer der ersten Büros die Mitglied der DATEV waren. Alle Mitarbeiter buchten auf nur einem Gerät, so groß wie ein Schreibtisch, die so genannte Telebanda, ein Lochkartensystem. Die Buchungen wurden auf gelbe Rollen gestanzt. War die Rolle voll, wurde sie per Post an die DATEV versandt. Tage später kam die Auswertung mit stapelweise Konten zurück. Die Kontenblätter mussten dann pro Mandant in Ordner abgelegt werden. Man glaubt gar nicht wieviel Zeit das damalige System in Anspruch nahm. Aber immer noch komfortabler als das manuelle Buchen in Journalen. Viel später kam die Lohnbuchhaltung dazu. Im Laufe der Jahre ist die Entwicklung nicht stehen geblieben sondern fortgeschritten und immer wieder sind Neuerungen entstanden. Bis hin zum digitalen Buchen mit Belegablage, welches man nicht mehr missen möchte.
    Rundum ein besseres System kann es nicht geben.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Nach meinem bestandenen Steuerberaterexamen habe ich 2010 im Nebenerwerb auf der "grünen Wiese" meine Kanzlei gegründet. Von Anfang an war klar, dass die DATEV-Software mich dabei begleiten sollte..
    Mittlerweile betreibe ich meine Kanzlei im Vollerwerb und beschäftige einen Steuerfachangestellten und einen Bürohund 😉

    Aus den Gründernetzwerken habe ich enorm viel mitgenommen und bin froh, dass ich diese Gelegenheit genutzt habe. Auch die Jahres-Events des Neumitgliederclubs haben bleibende Erinnerungen hinterlassen an die ich gerne zurückdenke…
    Die aus unserem Gründernetzwerk entstandenen QM-Arbeitskreise haben das übrige zur Kanzleientwicklung beigetragen und ich bin froh über einige Freundschaften, die daraus entstanden sind.

    Abschließend sage ich Danke DATEV für die Unterstützung und auf weitere 50 Jahre!

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Endlich habe ich das gefunden, nachdem ich schon lange suchte. Eine Software, die die gesamten Geschäftsprozesse auf einer Oberfläche abbildet. Effizient, übersichtlich und einfach optisch toll gestaltet, bietet die Software eine einfache vernetzte Integration aller relevanten Leistungen zu einem Geschäftspartner. Der zentrale Einstieg über den Arbeitsplatz pro ist genial. Man springt von dort aus in die Tiefe und von dort wieder zurück. Dadurch verliert man nie den Überblick. Andere Software-Programme können nach meiner Meinung nicht mithalten.

    Start
  • Andreas Huster

    Oelsnitz/Vogtl

    Geschäftsführer

    Huster Spedition GmbH

    Im Sommer 1990 habe ich meine Erstausbildung bei einem Steuerberater als Steuerfachgehilfe begonnen. Wir waren damals 4 Mitarbeiter und haben uns einen Rechner zur Dateneingabe geteilt, in Spitzenzeiten gab es Tränen, wer denn wann seine Buchungszeilen erfassen darf. Der Computer mit der "Grün/Schwarz" Anzeige und dem Nadeldrucker auf Endlospapier sind mir heute noch in Erinnerung.

    23 Jahre Später als Geschäftsführer eines inhabergeführten, mittelständigen Speditionsunternehmens – http://www.huster-spedition.eu – in den neunen Bundesländern bin ich zur Datev mit den Unternehmenslösungen zurückgekehrt und nutze seither nach und nach mehr der angebotenen Programme und Dienste.

    Start
  • Schneider

    Reiskirchen

    Steuerberaterin

    Steuerbüro Schneider

    Mit der Kanzleieröffnung in 2001 startete ich mit Datev, den ich wollte gleich das beste und nicht später umsteigen müssen.
    Insbesondere das Rechnungsprogramm und die Programmverbindungen dazu mit Vorbelegungen, machen Rechnungen schnell und einfach, das spart Personal und ersetzt ein ganzes Sekretariat.
    Gleiches gilt für die elektronischen Bankkontoumsätze, eine ganze Mitarbeiterin konnte eingespart werden, so ist es mit dem Einsatz der neuesten Technik und Steuerkonto online und vielen anderen fleißigen Programmen, ein leichtes, mehr in kürzerer Zeit abzuarbeiten. Die Hotline war am Anfang ganz kostenlos und gut erreichbar, hier hat man sich in 15 Jahren leider nicht verbessert- so ehrlich muss man sein ! der Datev net Spam Filter kann noch verbessert werden, aber nach Besuch von vielen Cebit´s, bin ich überzeugter Datev Kunde geblieben und kann jedem Start up nur dazu raten !!!

    Start
  • Isabella Vogl

    Königsdorf

    Steuerberaterin

    Isabella Vogl

    Im Jahr 1977 suchte ich eine Lehrstelle. Da ich schon immer neugierig war, begann ich eine Lehre als Steuerfachangestellte. Ich wusste damals gar nicht, was in dem Beruf gemacht wurde. Heute weiß ich, dass es die richtige Entscheidung war. Bereits seit meiner Lehre und bis zum heutige Tag als Steuerberaterin begleitet mich die DATEV. Obwohl ich mir auch andere Alternativen angeschaut habe, kann ich sagen, dass das Leistungsangebot, die Programmverbindungen und das Infoangebot unschlagbar ist. Es gibt einige Punkte, z. B. die Daten der Gewerbesteuererklärung in die Einkommensteuer einzuspielen, oder andere Schriftarten einzustellen, die noch wünschenswert wären. Das kommt bestimmt auch noch. Der Fortschritt in unserem Beruf ist stets da. Früher kamen die Belege auf dem Fleischerhaken aufgespießt. Heute kommen sie per Email.

    Start
  • Hans E Kraemer

    Köln

    Steuerberatung

    axis Steuerberatungsges mbH

    Durch die Jahrzehnte ….

    Als durchaus "älteres" Semester habe ich zu Beginn der 70er Jahre im Rahmen der Ausbildung erste "Kontakte" zu "unserer" DATEV geknüpft. Unvergesslich geblieben ist die heute anachronistisch anmutende Erfassung der Buchhaltungsdaten auf Lochstanzrollen der Taylorix-Systeme, der Versand dieser "Rollen" per Post nach Nürnberg und das "Wunder" der damals aus diesen "Rollen" geschaffenen Papierauswertungen. Später kamen die "hochmodernen" Microfiches hinzu, die natürlich nur mit hochspezialisierten "Lesegeräten" in "wundersamer" Weise sichtbar gemacht wurden und zum Highlight in der Mandantenbesprechung wurden.
    In all den Jahren bis heute ist die DATEV ein treuer Begleiter in Finanz- und Lohnbuchhaltung, Jahresabschluss und Prüfung, Wirtschaftsberatung und vielem mehr. In konstruktivem Dialog, manchmal auch mit deftiger Kritik, aber immer erfolgreich wurden die sicher nicht einfachen Herausforderungen ständigen rechtlichen und technologischen Wandels mal früher, mal später, bewältigt und gemeistert. DATEV heute ist jenseits aller Kritiken, Mitbewerber und Neider nach wie vor der Maßstab, an dem sich alle anderen in dieser umkämpften Branche richten und ausrichten (müssen). In diesem Sinne herzliche Glückwünsche an die Genossenschaft, ihre Leitung und vor allem an ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum 50. Jubiläum.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Ich arbeite seit meiner ersten Stunde mit den Programmen von DATEV und habe den Funktionsumfang in den letzten Jahren zu schätzen gelernt.

    Angefangen von der Stabilität der Programme, der hohen Datensicherheit, über die Zuverlässigkeit der Programme (z.B. keine Rechenfehler) sowie die Hilfen und der Support sind die Stärken der DATEV.
    Ebenso liefern die betriebswirtschaftlichen Auswertungen ausreichend Potenzial für die Beratung von kleine und mittelständischen Mandaten.

    Die DATEV Umgebung bietet ebenso eine Verbesserung der Prozesse in unserer Kanzlei.

    Ein kleiner Schatten fällt dagegen auf die Prüfungssoftware der DATEV. Da ich ebenso als Wirtschaftsprüfer seit einigen Jahren die Prüfungssoftware verwende, sind einige Verbesserungen noch vorzunehmen. Jedoch die in den letzten Jahren vorgenommen Updates zeigen, dass die DATEV daran arbeitet. Ich dementsprechend auch und erwartet Hohes.

    Start
  • Ute Frese

    Bremen

    Steuerberaterin

    Ute Frese

    Seit Jahrzehnten begleitet mich die Datev. Angefangen vom Buchen mit Lochstreifen, entwickelten sich die Auswertungs- und Eingabemöglichkeiten immer weiter. So wurden die Rechner im Rechenzentrum immer leistungsfähiger.
    In einer Kanzlei, in der ich 1992 tätig war, wähnte sich der Inhaber als besonders fortschrittlich. Die Bilanzen und Erklärungen wurden bereits im Rechenzentrum ausgedruckt. Aber trauen konnte man den im weit entfernten Nürnberg stehenden Maschinen nur bedingt, so seine Meinung. Daher wurden parallel zur Eingabe im Computer alle Ausrechnungen auch per Hand ausgeführt. Damit konnten wir kontrollieren, ob die Datev richtig gerechnet hat. Aber wie sollte es schon anders sein, In 100% der Fälle hatten wir Sachbearbeiter die Fehler in den Kopf- und Handrechnungen verursacht. Aber das Suchen von Pfennigbeträgen habe ich damals auf jeden Fall gelernt.

    Start
  • Anonymer Teilnehmer

    Mit 19 Jahren habe ich mich um die DATEV-Updates im Büro meines Vaters gekümmert. Es gab Probleme mit dem Server und ich habe stundenlang mit einem Mitarbeiter telefoniert. Beide mit der Leidenschaft, das Problem zu lösen. Es fehlte nur noch, dass wir danach noch ein Bierchen zusammen getrunken haben. Man hat persönliches ausgetauscht, während der Neustarts.

    Und jetzt: Die Updates so problemlos…aber das ist auch gut so!

    Und ständig das hadern ob ein Wechsel zur Konkurrenz nicht doch mal "probiert" werden sollte.

    Aber immer zu der Erkenntnis gekommen: Nein!

    Und heute – mit 38 Jahren – seit 3 Jahren Inhaber der Kanzlei von meinem Vater:

    Zur DATEV gibt es für uns keine Alternative. Gut…es muss nicht dass volle Programm sein, aber dass was gemacht wird ist "richtig"…es geht sicher auch anwenderfreundlicher manchmal…aber es kommt immer die richtige Lösung heraus!!!

    Und seid DATEV Pro….es läuft….

    Start
  • Start
  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Seit meiner Berufsausbildung im Jahr 2000 arbeite ich mit der...

  • Start

    Alexander Hermelink

    Steuerberater

    Liebe DATEV, mit Dir verbinde ich Freud und Leid, lustige und...

  • Start

    Frank Winter

    Steuerberater

    Im Jahre 1991 fing für mich alles an. Also zumindest alles,...

  • Start

    Anna

    Steuerfachangstellte

    Bei uns wird hin und wieder über die alten Zeiten gesprochen...

  • Start

    Evelyn Oettinger

    Steuerberaterin

    Herzlichen Glückwunsch liebe DATEV. Ich bin das erste Mal...

  • Start

    Barth Jutta

    Steuerberaterin

    Nachdem wir ab 1967 mit den Programmen der DATEV gearbeitet hatten,...

  • Start

    Wolfgang Streich

    Teilhaber

    Herzliche Gratulation zu 50 Jahren Erfolg für die Steuerberatung. Gerne...

  • Start

    Giebenrath

    Rechtsanwalt - Avocat

    Wir sind nach unserem Kenntnisstand die einzige Anwaltskanzlei...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Ich bin seit fast 17 Jahren Mitglied der DATEV. Für mich...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Herzlichen Glückwunsch zum 50jährigen bestehen. Ich...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Die erste Datev-Messe war ein richtiges Familientreffen. Man...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Herzlichen Glückwunsch zum 50jährigem Wiegenfest! Seit...

  • Start

    Kai Simon

    Steuerberater

    Moin, moin DATEV, 50 Jahre - da sind wir ja quasi in einem...

  • Start

    Gerrit Noll

    Steuerberater

    Hallo DATEV! Ich wünsche Dir alles Gute zu Deinem runden...

  • Start

    Claudia Bayer

    Steuerberaterin

    Liebe DATEV, ich kenne die DATEV schon eine Weile, aber seit...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Ich bin seit 1979 Datev-Mitglied. Nach ca. 5 Jahren besuchte...

  • Start

    Schönfelder-Köstler

    Steuerberater

    Am 03.09.1973 begann meine Ausbildung zur Steuerfachgehilfin...

  • Start

    Gerhard Bräuninger

    vBP StB

    Es freut mich, dass ich noch 25 Jahren Mitgliedschaft bie der...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Vor ein paar Jahren gab es auf der Datev Internetseite ein Weihnachtsgewinnspiel....

  • Start

    Streich

    Steuerberater

    Seit über 20 Jahren begleitet die DATEV mich. Ein sehr wichtiger...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Hallo DATEV, Alles Gute zum 50. Wir wenden seit ca. 40 Jahren...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    50 Jahre Erfolgsgeschichte. Wie wir angefangen haben gab es Lochstreifen....

  • Start

    Pissarczyk

    Steuerberaterin

    Unternehmen Online ist zugegebener Maßen mein Steckenpferd,...

  • Start

    Michael Krisch

    Steuerfachwirt

    1. April 20xx - "Mit Datev abheben!" So (oder so ähnlich)...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Herzlichen Glückwunsch zum 50 Jubiläum!! Ich möchte...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Vor einigen Jahren durfte ich die Firma Datev in Nürnberg...

  • Start

    Kammermeier Uschi

    Steuerfachwirtin

    Liebes DATEV Team, wenn ich so an meine Ausbildung (Beginn 1977)...

  • Start

    Ziegler Stephan

    Buchhaltung/Lohnbuchhaltung

    Mein erster Kontakt mit DATEV war 1997 dies bedeutet, dass ich...

  • Start

    Thilo Tomczak

    Bilanzbuchhalter

    Der Ganzkörperföhn! Es mag überraschen, dass...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Liebe DATEV, herzlichen Glückwunsch zu 50 Jahre. Meine...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Überwältigend ist der Besuch im Druckzentrum. Im Anfang...

  • Start

    Prof Dr Dieter Steinbauer

    Pensionär

    Der DATEV habe ich persönlich viel zu verdanken. Als Mitarbeiter...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Mein Erster Kontakt mit der DATEV-Welt war 1991. Ich wechselte...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Beim erstmaligen Aufspielen des DATEV-Starterpaketes kam ein...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    In einer Kanzlei in der ich gearbeitet habe wurde Ende der 90er...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Mein schönstes Erlebnis mit der Datev: Im Sommer 2014 habe...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Herzlichen Glückwunsch liebe DATEV!!!!! Seit der Ausbildung...

  • Start

    Frank Büttner

    Consultant

    Im Jahre 1993 begann ich eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten...

  • Start

    Petra Eckhardt

    Buchhalterin

    Erst mal alles Gute zum Jubiläum. Ich arbeite seit der...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Hallo liebes Datev-Team, meine Datev-Geschichte begann 2003...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Am 01.04.2011, einem Freitag, erhielten wir gegen Mittag ein...

  • Start

    Kühnel

    Bilanzbuchhalter

    Ich habe in meiner Aus­bildung zur Buerokauffrau auch die...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Wie sind ein bundesweit tätiges Weiterbildungsinstitut und...

  • Start

    Peter Volk

    Vertrieb

    Obwohl bereits seit 1993 bei Schuster & Walther beschäftigt,...

  • Start

    Marianne

    Steuerberater

    Herzlichen Glückwunsch, liebe DATEV! 1984 hat meine Mutter...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Der Berufseinstieg mit Telebanda und Lochkarten war aus heutiger...

  • Start

    Simone Schäf

    Buchhalterin

    Liebe Datev, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Gerade...

  • Start

    Oliver Lahm

    noch Steuerfachwirt

    Hallo liebe DATEV-Gemeinde, ich erinnere mich gerne an die Zeit...

  • Start

    Karl Heinz Baiker

    Irren ist menschlich! Wer hat sich noch nie bei der Eingabe in...

  • Start

    Michael Hippke

    Steuerberater

    Herzlichen Glückwunsch Traumpartner DATEV Bereits im Gründungsjahr...

  • Start

    Rainer Götz

    Steuerberater

    Wir gratulieren DATEV sehr herzlich zum 50-jährigen Jubiläum...

  • Start

    Karin Launicke

    Vertrieb

    Die DATEV ist die längste Zeit meines beruflichen Lebens...

  • Start

    Reinhold Schneeberger

    Lehrkraft für Steuerrecht

    Hallo DATEV, hallo DATEV-Partnerschaft für Bildung, im...

  • Start

    Michael Herzog

    Filmproduzent

    In Anbetracht der 50 Jahre des Unternehmens, ist mein Verknüpfung...

  • Start

    Tanja Pape

    Steuerfachwirtin

    Mich begleitet die DATEV seit Beginn meiner Ausbildung im Jahre...

  • Start

    Marchi Danilo

    Bilanz/Personalbuchhaler

    Hallo, die Geschichte beginnt im Jahre 1972, als ich als Steuerfachgehilfe...

  • Start

    HPBonn

    CEO

    Im Jahr 1966 dachten die Floristen noch nicht an die lieben Liebenden,...

  • Start

    Pfaff

    Steuerberater

    Einen schönen guten Tag und herzlichen Glückwunsch. Von...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Als ich mit einem DATEV-Systempartner zusammen eine große...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    In meinem alten Büro brachte mein Kollege von einer Datev-Veranstaltung...

  • Start

    Thomas Fehr

    Geschäftsführer

    Große Leistung, was Du, liebe DATEV, da in 50 Jahren auf...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Alles Gute Datev! So sind wir gemeinsam alt geworden. Wo sind...

  • Start

    Eveline Santner

    Buchhaltung Controlling

    Das Unternehmen UPPERCUT group ist durch die Kanzlei Köstenbauer...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Hallo DATEV, mein erstes DATEV Erlebnis liegt schon einige Jahre...

  • Start

    Florian Lieberknecht

    KOB

    Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, in Absprache mit meinem...

  • Start

    Florian Liebekrnecht

    Steuerfachangestellter KOB

    Unsere Kanzlei war Teilnehmer der Pilotphase zur Version 9. Als...

  • Start

    Florian Lieberknecht

    Steuerfachangesteller KOB

    Eine meiner ersten Präsenzseminare war Bilanzbericht bei...

  • Start

    Schmiedl Alwin

    Stadtkämmerei

    Als Eltern hofft man, dass die Kinder einen zukunftsorientierten...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Nachdem ich vor langer Zeit für einige Monate mit der Software...

  • Start

    Klaus Alter

    Bereichsleiter Firmenkunden

    1998 war's - da war die DATEV gerade mal zarte 32 Jahre alt....

  • Start

    Alexandra Spar

    Azubi Steuerfachangestellte

    Meine Ausbildung fing 2013 an, die erste Zeit, da war alles...

  • Start

    Franz Knoop

    Steuerbevollmächtigter

    Grüß Gott, ich kenne die DATEV seit 1968 im August...

  • Start

    Chrtistian Wiester

    Steuerberater

    Herr Dr. Sebinger hatte meinen Vater in den 1960er Jahren noch...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Seit 1990 habe ich mich dank DATEV weiter entwickelt, die Anfangszeiten...

  • Start

    Beatrice von Proff

    Head of Payroll

    Es war einmal vor knapp 25 Jahren: Alles begann mit einer Anstellung...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Herzlichen Glückwunsch zum 50-jährigen Jubiläum....

  • Start

    Kathrin Sperlich

    Steuerberatung

    Direkt nach meiner Ausbildung zur Diplom-Finanzwirtin (FH) bin...

  • Start

    Benini

    Personalleiterin

    Meine Datev Geschichte ist nicht lang - sie fing erst im September...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    In meiner Ausbildungszeit 1976 arbeitete die Kanzlei auch schon...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Unsere Kanzlei hat seit der Cebit 2016 neuen Zuwachs in Form...

  • Start

    Manfred Zarte

    Steuerberater

    Nun ja, was soll ich sagen? Nicht weniger als dass die DATEV...

  • Start

    Anonym

    Lohnbuchhaltung

    Happy Birthday DATEV Ich arbeite seit 3 Jahren mit DATEV und...

  • Start

    Andreas Verstege

    Steuerfachangestellter

    Liebe DATEV, alles Gute zum 50. Geburtstag. Auch wir feiern...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Alles Gute zum 50-ten DATEV!!!!! Ihr habt es einfach im Griff,...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Eigentlich verfügt unser Unternehmen aus dem nordrhein-westfälischen...

  • Start

    Michael Idler

    Referent Lohn und Gehalt

    meine Geschichte beginnt mit der ersten Begegnung als Datev noch...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Ich war dieses Jahr das erste Mal auf der Cebit in Hannover und...

  • Start

    Patricia Wobst

    Steuerberaterin

    Am 1. Mai 2015 hatte ich mein 10-jähriges Jubiläum...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Ich habe gerade eine Schublade geöffnet, in die ich schon...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Die DATEV hat uns bisher nie im Stich gelassen, bei Problemen...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    ********************************************************* Jahrelang...

  • Start

    Martin Müller

    Steuerberater

  • Start

    Michaela Hinkelbein

    Steuerberaterin

    Liebe Datev, durch einen glücklichen Zufall ist es passiert,...

  • Start

    Niebuhr

    Steuerberater

    Zu Beginn meiner Ausbildung im Jahr 1993 wurden in meiner Ausbildungskanzlei...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Hallo, meine Datev-Geschichten sind sehr vielfältig. Ich...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Liebe DATEV, wir kennen uns jetzt 45 Jahre. Das ist wahrlich...

  • Start

    Hans Meyer

    DATEV?? Geschichte?? Da gibt's eine, die bereits veröffentlicht...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Im September 2005 habe ich im Unternehmen angefangen als halber...

  • Start

    Florian Gößmann-Schmitt

    StB

    Mein schönstes Erlebnis war als ich bei einem meiner Mandanten...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Als ich 1989 die Steuerberaterprüfung bestand, war mein...

  • Start

    Jürgen Herrmann

    Steuerberater /Wirtschaftsprüfer

    Die Geschichte mit dem Stanzfehler im Lochstreifen Es muss...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Die DATEV hat uns professionell auf unserem Weg zu einem führenden...

  • Start

    Antje Schirmer

    Steuerberaterin

    Ich arbeite von meinem ersten Tag in der Steuerwelt mit den Programmen...

  • Start

    Renate Bahl

    Steuerfachangestellte

    Am 1.4.1967 begann ich meine Ausbildung zur Steuerfachangestellten...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Nach meinem bestandenen Steuerberaterexamen habe ich 2010 im...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Endlich habe ich das gefunden, nachdem ich schon lange suchte....

  • Start

    Andreas Huster

    Geschäftsführer

    Im Sommer 1990 habe ich meine Erstausbildung bei einem Steuerberater...

  • Start

    Schneider

    Steuerberaterin

    Mit der Kanzleieröffnung in 2001 startete ich mit Datev,...

  • Start

    Isabella Vogl

    Steuerberaterin

    Im Jahr 1977 suchte ich eine Lehrstelle. Da ich schon immer neugierig...

  • Start

    Hans E Kraemer

    Steuerberatung

    Durch die Jahrzehnte .... Als durchaus "älteres"...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Ich arbeite seit meiner ersten Stunde mit den Programmen von...

  • Start

    Ute Frese

    Steuerberaterin

    Seit Jahrzehnten begleitet mich die Datev. Angefangen vom Buchen...

  • Start

    Anonymer Teilnehmer

    Mit 19 Jahren habe ich mich um die DATEV-Updates im Büro...

Das Gewinnspiel ist nun beendet und der Gewinner per Losentscheid ermittelt. Wir freuen uns mit der Steuerberaterin Frau Schneider aus Reiskirchen und wünschen ihr viel Spaß mit ihrer neuen Apple Watch und alles Gute!